Benutzerspezifische Werkzeuge

Lymphsystem

Sentinel-node-Szintigraphie

Wann wird die Untersuchung durchgeführt (Indikationen)?

  • Präoperative Darstellung des sentinel lymph node (SLN, sog. Wächterlymphknoten, d. h. erster drainierender Lymphknoten eines Tumors) bei Melanom oder Mammakarzinom

Organisatorisches:

  • Untersuchung arbeitstäglich möglich, jedoch vorherige Terminabsprache erforderlich
  • Anmeldung schriftlich an unsere Klinik oder telefonisch unter 0351- 458 2313 (Mo – Fr 07:30 h – 15:30 h)
  • Ort: Hauptgebäude Klinik für Nuklearmedizin im UKD, Hs. 7 (Eingang Straßenseite)
  • Patienten bringen bitte Versichertenkarte mit
  • ambulante Patienten: Überweisung mit Angabe der Indikation bzw. Fragestellung
  • im UKD stationäre Patienten: elektronische Anmeldung im ORBIS-System durch behandelnden Arzt mit Angabe der Indikation bzw. Fragestellung

Patientenvorbereitung:

  • Patienten mit Melanom: Hautanästhesie der Injektionsstelle mittels Emla-Pflaster
  • Patientinnen mit Mammakarzinom: keine spezielle Vorbereitung

Untersuchungsablauf:

Melanom:

  • intradermale Umspritzung des Tumors (ca. 5 Einstiche um den Tumor)
  • unmittelbar nach Injektion Lagerung des Patienten unter der Gammakamera und Positionierung des Detektors über der zu erwartenden Abflußregion, z.B. axillär oder inguinal
  • starten einer Sequenzaufnahme (Dauer 30 min)
  • ggf. Spätaufnahmen als 5 min-Einzelaufnahmen aus anteriorer Sicht im Abstand von 15-30 min bis zum Erscheinen des SLN oder bis 2 h p.i.,
  • Markierung des SLN auf der Haut in 2 Ebenen
  • Evt. zusätzlich Ganzkörperaufnahme (Dauer ca. 15 min)

Mammakarzinom:

  • Eine intrakutane Injektion in den innneren unteren Quadranten der entsprechenden Brustdrüse
  • Ca. 30 min Wartezeit – Brust massieren oder wärmen
  • Lagerung auf der Kameraliege: Rückenlage – Arm über Kopf
  • Insgesamt 6 Einzelaufnahmen aus anteriorer, lateraler und dorsaler Sicht mit und ohne Abdeckung und Körperflächenphantom- Dauer je 5 min

Radiotracer:

40 MBq 99m Tc Nanocoll am Tag der OP

alternativ 80 MBq 99m Tc Nanocoll am Nachmittag vor OP

Strahlenexposition (typische effektive Dosis)

0,6 mSv bei 40 MBq

Beispielszintigraphie: Darstellung des SLN in der rechten Achselhöhle beim Mammakarzinom

SLN Darstellung

SLN Darstellung

Lymphabstromszintigraphie

Wann wird die Untersuchung durchgeführt (Indikationen)?

  • Verdacht auf Lymphödem (schmerzlose Schwellung einer Extremität -Arm oder Bein, die sich auf Grund einer verminderten Transportkapazität des Lymphsystems entwickelt)
  • Differentialdiagnose einer geschwollenen Extremität, wenn ein Lymphödem, eine Venenerkrankung oder ein Lipödem in Betracht kommen

Patientenvorbereitung:

Hautanästhesie im 1. und 2. Finger- bzw. Zehenzwischenraum bds. nach Emla-Pflaster ca. 30 min vor der Untersuchung

Untersuchungsablauf:

  • Injektion des Radiopharmakons in den 1. und 2. Interdigitalraum (Hand oder Fuß).
  • Sofort nach Injektion Beginn von Kameraaufnahmen (Sequenzszintigraphie – 30- 60 min)
  • Ggf. weitere Einzelaufnahmen von 5 min Dauer bis 2 Stunden nach der Injektion

Radiotracer

insgesamt 30 MBq 99m Tc-Nanocoll