Personal tools

MFL - Molekulares Forschungslabor

MFL - Molekulares Forschungslabor

Mit dem Molekularbiologischen Forschungslabor (MFL) entsteht ein modernes Laborzentrum für molekulare Genetik und molekulare Pathologie auf dem Campus des Dresdner Universitätsklinikums.

Mit Gesamtbaukosten von 12,7 Millionen Euro entstehen circa 1.300 Quadratmeter Forschungsfläche und moderne Labore, in denen neue Analysemethoden für die Krebsmedizin zum Einsatz kommen. Angeschlossen an die Pathologie und in direkter Nachbarschaft zum Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) werden Experten aus Pathologie und Klinischer Genetik gemeinsam mit der Onkologie intensive Forschung im Bereich der Krebsmedizin betreiben. Im Mittelpunkt steht dabei die genetische und molekularpathologische Analytik.

Die räumliche Nähe der verschiedenen Fachdisziplinen ermöglicht es, dass neue Ansätze der Krebsmedizin schnell ihren Weg in von der Forschung in die Krankenversorgung finden. Dieser translationale Ansatz macht die Hochschulmedizin Dresden auch über die Grenzen Deutschlands hinaus zu einem exzellenten Standort der Krebsmedizin.

Bis Ende 2020 soll das dreistöckige Gebäude an der Schubertstraße fertiggestellt werden.

Erfahren Sie mehr in unserem Gesundheitslexikon