Benutzerspezifische Werkzeuge

Besuchszeiten

Um die Infektionsketten zu unterbrechen, gelten ab 22. Oktober im Universitätsklinikum Dresden folgende Besuchsregelungen. Wir bitten Sie um die Einhaltung dieser Vorsichtsmaßnahmen und Hygieneregeln.

Ab 21. Oktober gilt am Universitätsklinikum Dresden ein generelles Besuchsverbot.

Hinweise für unsere Patienten: Ihr Termin in Ambulanzen, Tageskliniken, stationären und operativen Bereichen

Patienten, deren ambulanter Termin wie geplant stattfindet, sollen diesen nach Möglichkeit ohne Begleitung wahrnehmen. Die Begleitperson kann alternativ außerhalb des Klinikgebäudes warten. Diese Regelung gilt selbstverständlich nur, wenn Patienten nicht betreut werden müssen oder der Termin eine anschließende Betreuung/Begleitung erfordert. Für Kinder gilt selbstverständlich, dass sie von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden können.

Es gilt ein generelles Gebot zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes beim Betreten der Gebäude des Campus der Hochschulmedizin Dresden. Masken mit Ausatemventil dürfen nicht verwendet werden.

Bitte beachten Sie, dass die Einfahrt in das Gelände für Patienten und Besucher derzeit nicht gestattet ist. Ausgenommen sind Notfälle sowie Patienten mit Behinderungen. Weitere Informationen >>

Besuchszeiten auf Stationen

Um die Infektionsketten zu unterbrechen, gelten ab 21. Oktober im Universitätsklinikum Dresden folgende Besuchsregelungen. Wir bitten Sie um die Einhaltung dieser Vorsichtsmaßnahmen und Hygieneregeln.

Ab 21. Oktober gilt am Universitätsklinikum Dresden ein generelles Besuchsverbot. Ausnahmen von dieser Besucherregelung sind in begründeten Fällen möglich: Diese sind von Seiten der Patienten oder Besucher aktiv mit der jeweiligen Station abzusprechen.

Für alle Ausnahmesituationen gilt:

  • Besucher werden mit ihren Kontaktdaten erfasst, um eventuelle Infektionsketten zu verfolgen.
  • In allen Gebäuden müssen Besucher einen Mund-Nasenschutz tragen. Masken mit Ausatemventil dürfen nicht verwendet werden.
  • Besucher sollen ausreichend Abstand, mindestens 1,5 Meter, zu Patienten, Pflegepersonal und anderen Personen im Gebäude sowie auf dem Campus des Klinikums einhalten.
  • Während des Besuches ist in den Stationszimmern das Tragen eines Mund-Nasenschutzes für Besucher und für Patienten verpflichtend, Ausnahmen gelten für kleine Kinder oder wenn sie medizinisch begründet sind.
  • Ambulanztermine finden wie gewohnt statt. Wenn möglich sollen ambulante Patienten jedoch allein kommen, eine Begleitperson kann beispielsweise außerhalb des Klinikgebäudes warten. Für Kinder gilt, dass sie selbstverständlich mit Erziehungsberechtigten kommen dürfen.
  • Alle Personen müssen sich beim Betreten der Gebäude des Universitätsklinikums Dresden ihre Hände desinfizieren

 

Weitere Informationen