Benutzerspezifische Werkzeuge

Uniklinikum feiert 10 Jahre Gesundheitszentrum Carus VitalViola Schneider trainiert regelmäßig im Carus Vital. Mathias Roth leitet das Gesundheitszentrum. Foto: UKD/Annechristin Bonß
29. August 2019

Uniklinikum feiert 10 Jahre Gesundheitszentrum Carus Vital

Seit zehn Jahren können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden und der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der TU Dresden im Gesundheitszentrum Carus Vital sportlich aktiv sein und sich in Gesundheitsfragen weiterbilden. Das Angebot ist Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden und gibt den Beschäftigten der Hochschulmedizin Dresden die Möglichkeit, vor oder nach der Arbeit nah am Arbeitsplatz Sport zu treiben. Das Angebot Carus Vital wird dabei inhaltlich und wirtschaftlich vom Universitätsklinikum gesteuert und gemanagt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können für eine geringe Gebühr im Monat individuell trainieren und auch an regelmäßigen Gruppenangeboten teilnehmen. Vorträge und Schnupperkurse in verschiedenen Präventionsbereichen gibt es auch für Nicht-Mitglieder. Derzeit zählt Carus Vital 1.700 Mitglieder. Darunter sind auch ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Ruhestand weiterhin gesundheitsorientiert aktiv sein wollen.

Aktiven Ausgleich zur Arbeit am Krankenbett, im OP sowie in der Verwaltung des Universitätsklinikums Dresden finden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitszentrum Carus Vital. Seit zehn Jahren steht das Angebot als Teil des Betrieblichen Gesundheitsmanagements allen Beschäftigten der Hochschulmedizin Dresden zur Verfügung. „Unsere Mitarbeiter mit ihrer großen Erfahrung und hohen Leistungsbereitschaft sind unser wichtigstes Kapital“, sagt Prof. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand des Dresdner Uniklinikums: „Bereits vor zehn Jahren war es uns wichtig, als Arbeitgeber noch attraktiver zu werden, um Mitarbeiter halten und neue gewinnen zu können.“
Carus Vital befindet sich direkt auf dem Campus des Universitätsklinikums und bietet seinen Beschäftigten sowie denen der Medizinischen Fakultät einen körperlichen und seelischen Ausgleich zum Arbeitsalltag. Die Idee: Wer hart und angestrengt arbeitet, ob in der Pflege, im OP, der Verwaltung oder bei technischen und administrativen Aufgaben rund um den Klinikumsalltag, der muss für sich sorgen.
Für einen geringen Betrag im Monat kann in dem Gesundheitszentrum trainiert werden. Dafür stehen Herz-Kreislauf-Geräte für die Fitness und Ausdauer sowie Trainingsstationen für Übungen der unterschiedlichen Muskelpartien zur Verfügung. Zudem können die Mitglieder an Gruppentrainingskursen wie beispielsweise Yoga, Pilates, Jonglieren, Rücken und Kondition teilnehmen. „Carus Vital deckt eine große Bandbreite der Verhaltensprävention ab“, sagt Leiter Mathias Roth. Dabei geht es um Möglichkeiten des körperlichen und seelischen Ausgleichs zur anspruchsvollen Arbeit im Klinikalltag. Damit die Carus-Vital-Mitglieder dabei möglichst kurze Wege haben, ist das Gesundheitszentrum direkt auf dem Campus der Hochschulmedizin Dresden in der Johannstadt angesiedelt. „So ist es ganz einfach, vor oder nach der Arbeit Sport zu treiben und sich zu bewegen“, sagt er. „Das schätzen unsere Teilnehmer sehr.“
Heute beschäftigt das Carus Vital acht Mitarbeiter, die die Besucher bei ihren individuellen Zielen unterstützen. Das „Carus Vital“ bedient dabei auf Basis der Primären Prävention und Gesundheitsförderung die Schwerpunkte Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung sowie Sucht- und Krebsprävention. Das Angebot reicht von Bewegungs- und Entspannungskursen, über Vortragsveranstaltungen, Seminare, Workshops bis hin zu eigenen „Carus Vital“-Events, wie z.B. der jährlich stattfindenden Klinikolympiade oder Kräuterwanderungen an den Elbwiesen. Mit diesem abwechslungsreichen Programm hat sich das Gesundheitszentrum in den letzten Jahren im Universitätsklinikum etabliert.
Derzeit zählt Carus Vital 1.700 Mitglieder, drei Viertel von ihnen sind Frauen, über die Hälfte sind zwischen 26 und 45 Jahre alt. Und auch ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen noch immer gern in das Carus Vital und halten sich im Ruhestand körperlich fit. Die finanzielle und inhaltliche Steuerung von Carus Vital liegt ausschließlich beim Universitätsklinikum. Unterstützung kommt von einigen Partnerkrankenkassen, wie der AOK PLUS, und der Barmer. „Wir übernehmen mit diesem Angebot die Verantwortung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, indem wir ihnen die Möglichkeit für Bewegung und körperlichen Ausgleich geben“, sagt Katrin Erk, Kaufmännischer Vorstand am Universitätsklinikum Dresden. „Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Mitarbeiter unkompliziert und nah am Arbeitsplatz Sport machen können und so etwas Gutes für ihren Körper und ihre Seele tun.“
Das gefällt auch Viola Schneider an dem Angebot. Die 56-Jährige arbeitet als Physiotherapeutin im Physiotherapiezentrum des Klinikums und ist seit 2009 Mitglied im Carus Vital. Das Training ist für sie Ausgleich für die körperlich anstrengende Arbeit mit den teils schwerstkranken Patienten. „Durch den Sport habe ich mehr Stabilität in beiden Kniegelenken und weniger Rückenschmerzen“, sagt sie. Ein bis zwei Mal pro Woche trainiert Viola Schneider an den Herz-Kreislauf- und Kraftgeräten. „Das gemeinsame Training mit den Kollegen macht Spaß und ich kann meinen Sport flexibel einplanen“, sagt sie. Auch Heike Vogelbusch trainiert zwei Mal pro Woche im Carus Vital. Die Mitarbeiterin in der Verwaltung des Uniklinikums ist ebenfalls seit 2009 dabei. „Ich habe inzwischen schon viel probiert und auch mitgemacht, vom Yoga über Bauch-Beine-Po bis zum Kraftkreistraining. Inzwischen bin ich nur noch beim „SYNRGY“, das aber konsequent und mit ganz viel Spaß“, sagt sie. Beim SYNRGY ändern sich alle zwei Monate die Übungsinhalte, wodurch ein abwechslungsreiches funktionelles Ganzkörpertraining möglich wird. Trainiert wird in der Gruppe, was die Motivation der Teilnehmer stärkt. „Carus Vital unterstützt mich, fit und gesund zu bleiben“, sagt sie. „Ich habe den Sport vor der Tür, muss nicht von zu Hause erneut starten, und kann die Angebote zu einer unverändert niedrigen Gebühr nutzen.“
Neben den vielfältigen Möglichkeiten der Bewegung bietet Carus Vital auch zahlreiche Vorträge und Seminare, unter anderem zum Umgang mit Stress, Entspannung und zur gesunden Ernährung. Zahlreiche Veranstaltungen, Vorträge, Seminare und sportliche Ausflüge animieren für Ausgleich, Stressbewältigung und körperliche Aktivität, mit Kollegen, unter Kollegen und nah am Arbeitsplatz. „Wir decken den ganzheitlichen Prozess rund um die Mitarbeitergesundheit ab“, sagt Mathias Roth.

Kontakt

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Gesundheitszentrum Carus Vital
Leiter: Mathias Roth
Telefon: 0351 458 30 85
E-Mail: