Benutzerspezifische Werkzeuge

Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin

Als Leiter des Fachbereiches Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin ist es mein Ziel, Patientenversorgung, Lehre und Forschung auf höchstem Niveau anzubieten. Durch diesen universitären Dreiklang wird eine Betreuung unserer Patienten und ihrer Familien entsprechend aktuellsten fachlichen und wissenschaftlichen Standards und unter Berücksichtigung der biologischen, psychischen und sozialen Perspektive gewährleistet. Gleichzeitig wird der Fachbereich Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin so zu einem attraktiven Arbeitsplatz für – auch künftige – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Unser interdisziplinäres und multiprofessionelles Team ist für die medizinische Versorgung von Früh- bzw. kranken Neugeborenen und schwer erkrankten pädiatrischen Patienten zuständig. Diese Versorgung erfolgt auf der Wöchnerinnenstation (GYN-S1), der perinatologischen Station (KIK-S8), der Intermediate Care-Station für Früh- und kranke Neugeborene (KIK-S6) oder auf der Kinderintensivstation mit dem Bereich für Früh- und kranke Neugeborene und dem Bereich für Kinder jenseits des Neugeborenenalters. Durch das seit mehr als 10 Jahren etablierte Angebot des FamilieNetzes wird die medizinische Versorgung um eine psychologisch-sozialmedizinische Betreuung der Familien ergänzt. Der Fachbereich unterstützt innerhalb Zentrum für feto-neonatale Gesundheit die Versorgung Schwangerer und Neugeborener in der Region Ostsachsen.

Unsere Angebote zur Lehre sind darauf ausgerichtet, die Expertise und Begeisterung der Mitarbeiter für das Fach an die kommende Generation weiterzugeben. Zusätzlich bieten wir mit lokalen, nationalen und internationalen Veranstaltungen zu verschiedenen Themenbereichen ein reichhaltiges Fort- und Weiterbildungsangebot an. Die jährlichen Höhepunkte sind u.a. das „Symposium pädiatrische Intensivpflege“, der „Dresdner Herbsttag“ und das internationale „Dresden Symposium“.

Die am Fachbereich etablierten Forschungsschwerpunkte sind überwiegend klinisch orientiert und sollen die Gesundheit unserer Patienten und ihrer Familien langfristig deutlich verbessern. So wird im Feto-Neonalen Pfad – ein durch den Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses gefördertes Projekt – die transsektorale, interdisziplinäre und multiprofessionelle Versorgung von Schwangeren und deren Neugeborenen verbessert. Zahlreiche Kooperationen des Fachbereiches zeugen von einer starken Einbindung in die internationale Forschungslandschaft.


Liebe Eltern,

ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen, Ihr Kind behandeln zu dürfen. Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen zu unserer Betreuung haben, stehe ich Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung. Sie erreichen mein Sekretariat unter der Telefonnummer 0351/458-3640.

Ihr
Prof. Dr. med. Mario Rüdiger

Leiter

Prof. Dr. med. Mario Rüdiger

Sekretariat Telefon: Icon Telefon 0351 458 3640

Stellvertretender Leiter: OA PD Dr. Dinger

Links zu Ambulanzen bzw. Stationen: