Personal tools

„ADHS – von der Pathophysiologie zur Therapie“ - 2. Europäisches Symposium in Dresden

When
Mar 30, 2012 from 01:30 PM to 05:00 PM
Hörsaal 1 des Medizinisch-Theoretischen Zentrums Fiedlerstraße 42, 01307 Dresden
Hörsaal 1 des Medizinisch-Theoretischen Zentrums Fiedlerstraße 42, 01307 Dresden
Contact Name
Add event to calendar

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

es freut mich sehr, Sie zusammen mit Experten aus dem In- und Ausland zum zweiten Europäischen Symposium ADHS nach Dresden einladen zu können. Wir hoffen, dass dieses nicht alltägliche Angebot eines deutschsprachi¬gen Symposiums mit internationalen Referenten auf Ihr reges Interesse stößt.  Der Erfolg des ersten Symposiums 2010 hat uns bewogen, diese Veranstaltung weiter zu pflegen.

Internationale Experten zeigen auf, wie die moderne ADHS-Forschung belegt, dass und wie bei Kindern mit ADHS eine wesentliche Problematik in der Fluktuation von Aufmerksamkeit liegt. Es wird in verständlicher Weise dargestellt, wie sich genetische Risiken auf die Hirnmechanismen zur Aufrechterhaltung der Aufmerksamkeit auswirken und was dies für die zukünftige Diagnostik und Therapie bedeutet. Bewusst haben wir den Fokus wieder auf innovative Themen von hoher Relevanz für die tägliche Praxis mit unseren jungen Patienten gelegt.

Ich freue mich, Sie bald bei unserem 2. Europäischen ADHS-Symposium in Dresden begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße

Ihr Prof. Dr. med. Veit Roessner


„ADHS – von der Pathophysiologie zur Therapie“ - 2. Europäisches Symposium in Dresden - Vollständiges Programm (PDF)