Personal tools

Wahlfach „Minimal Invasive Chirurgie“

Wahlfach „Minimal Invasive Chirurgie“

In chirurgischen Disziplinen (wie z.B. Allgemeinchirurgie, Gynäkologie, Urologie, etc.) spielt die minimal-invasive Chirurgie in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle. Moderne Ausbildungskonzepte basieren auf einem Training im „dry lab“, d.h. an Trainings-Simulatoren verschiedener Art, um vor dem ersten Einsatz im OP möglichst gut ausgebildet zu sein.

Laparoskopsiche Operationen weisen eine Vielzahl von technischen Besonderheiten auf, dessen sich der Chirurg/-in bewusst sein muss. Zudem stellt die laparoskopische Chirurgie per se eine manuelle Herausforderung dar und sowohl die Handhabung der Instrumente als auch deren Einsatz im Gewebe müssen erlernt werden.

Daher hat die Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Thorax- u. Gefäßchirurgie ein Ausbildungscurrriculum für chirurgisch-interessierte Medizinstudenten etabliert, in welchem theoretisches Wissen aber vor allem praktisches know-how vermittelt wird. Mit diesem Konzept haben potentielle Zukunfts-Chirurgen/-innen die Möglichkeit, bereits vor Eintritt in die klinische Ausbildung Fähigkeiten in der minimal-invasiven Chirurgie zu gewinnen.

Wir freuen uns über motivierte Zukunfts-Chirurgen/-innen in einem der kommenden Wahlfach-Kurse.
Anmeldungen bitte via ePortal: WF „Minimal Invasive Chirurgie (Basisfähigkeiten)“

Bei Fragen wenden sie sich bitte an:


Bilderreihe Trainingslabor_Lap