Personal tools

Nachruf auf Dr. Jörg Gastmeier

Die Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie trauert um ihren langjährigen Mitarbeiter, den leitenden Oberarzt, Dr. Jörg Gastmeier, der am 30. August 2017 plötzlich und unerwartet verstarb

Mit Herrn Dr. med. Jörg Gastmeier verlieren wir einen herausragenden Chirurgen, einen außergewöhnlichen Menschen und Freund, ein Vorbild in seinem Einsatz, seiner Loyalität und seinem ärztlichen und chirurgischen Handeln. Sein unermüdliches Wirken zum Wohle der Patienten und der Mitarbeiter gepaart mit seiner ruhigen und besonnenen Ausstrahlung und seiner Menschlichkeit machten ihn zu einer tragenden Säule der Klinik. Jörg Gastmeier war sowohl von Patienten als auch von Mitarbeitern hoch geschätzt. Chirurgisch war Jörg Gastmeier ein hoch talentierter und versierter Arzt, der zahlreichen Patienten und Kollegen auch in schwierigsten Situationen geholfen hat.

Der Tod von Herrn Jörg Gastmeier reißt eine Lücke, die wir nicht werden schließen können. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen zwei Kindern. Wir werden die Erinnerung an Jörg Gastmeier immer in uns tragen und sind dankbar für viele Jahre des gemeinsamen Wirkens.

Prof. Dr. med. Jürgen Weitz

Direktor der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter


Dr. med. Jörg Gastmeier wurde am 6.Dezember1959 geboren. Nach der Schulzeit absolvierte er die Vorklinik des Medizin­studiums von 1979 bis 1981 an der Humboldt-Universität Berlin, den klinischen Teil von 1981 bis 1985 an der Medizinischen Akademie Carl Gustav Carus Dresden. Seit 1987 war er an der Medizinischen Akademie Dresden beziehungsweise dem Universitätsklinikum Dresden tätig. Im Jahre 1993 erwarb er den Facharzt für Chirurgie, im Jahre 1994 die Fachkunde leitender Notarzt und wurde im Jahr 2000 zum Oberarzt ernannt. Die Facharztanerkennung für Thorax- und Viszeralchirurgie erhielt Jörg Gastmeier im Jahre 2004. Im Oktober 2004 wurde er zum leitenden Oberarzt und stellvertretenden Klinikdirektor der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie durch den damaligen Klinikdirektor Prof. Dr. med. Hans-Detlev Saeger ernannt, diese Position hatte er auch nach dem Wechsel der Klinikdirektion bis zu seinem unerwarteten Tode inne.