Personal tools

26. November 2017

Dr. med. Adrian Seifert mit dem GIST-Preis 2017 ausgezeichnet


 

Die GIST-Gruppe Schweiz zeichnet den Dresdner Viszeralchirurgen Dr. med. Adrian Seifert mit dem GIST-Preis 2017 aus. Der Verein zur Unterstützung von Betroffenen mit Gastrointestinalen Stromatumoren, die GIST-Gruppe Schweiz, hat am 23. November zum achten Mal den Wissenschaftspreis verliehen. Die Preisverleihung erfolgte im Rahmen der Halbjahresversammlung der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für Klinische Krebsforschung (SAKK) in Zürich.





GIST sind die häufigsten bösartigen Weichgewebstumoren (Sarkome) und können im gesamten Magen-Darm-Trakt entstehen. Trotz der Wirksamkeit von Tyrosinkinaseinhibitoren in der Behandlung von GIST, stellt die Entwicklung von Resistenzen gegenüber ,,targeted therapy" ein relevantes Problem und nahezu alle Patienten mit metastasiertem GIST versterben nach Tumorprogress. Seit der Einführung von Imatinib im Jahr 2002 hat es keine Verbesserung der medikamentösen Therapie gegeben. Die Immuntherapie gewinnt in der Behandlung verschiedener Tumoren zunehmend an Bedeutung.

Dr. Seifert erhält den Preis für seine Arbeit zur Rolle der immunsuppressiven Tumorumgebung von GIST. Eine entscheidende Rolle spielt der hemmende Rezeptor PD-1. Er hat sich bisher mit grundlegenden tumorimmunologischen und molekularbiologischen Fragestellungen beim GIST beschäftigt und in diesem Bereich hervorragende translationale Forschungsarbeit geleistet.  Unter seiner Mitwirkung und basierend auf seinen Ergebnissen wurden mehrere klinische Studien bei Patienten mit fortgeschrittenem und metastasiertem GIST begonnen. 

Dr. Seifert begann 2009 seine Facharztweiterbildung im Bereich Viszeralchirurgie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, gefolgt von einem dreijährigen Postdoc-Forschungsaufenthalt im Labor von Professor Ronald DeMatteo am Memorial Sloan Kettering Cancer Center in New York. Aktuell ist er als Facharzt für Viszeralchirurgie in der von Professor Jürgen Weitz geleiteten Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden tätig. 




Mehr Informationen unter

www.gist.ch

www.sakk.ch/de

www.uniklinikum-dresden.de/vtg