Benutzerspezifische Werkzeuge

Ambulanz für Essstörungen

Bei einer „Essstörung“ gerät die eigentliche Funktion der Nahrungsaufnahme , Hunger zu stillen und den Körper ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen, immer stärker in den Hintergrund. Vielmehr wird übermäßiges Essen, Hungern oder (selbstinduziertes) Erbrechen zur Ersatzbefriedigung von psychischen Bedürfnissen, die auf anderen Wegen nicht ausgedrückt werden können. Neben einer ausführlichen Diagnostik des von der Norm abweichenden Essverhaltens (Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, Binge Eating Disorder) erfolgt eine Beratung über weiterführende Interventionen und es werden erste Behandlungsschritte wie beispielsweise die vorstationäre Gruppentherapie für Patienten mit Essstörung angeboten.

Kontakt, Informationen und Anmeldung

Pflegeteam
Telefon: 0351 458-2070
Fax: 0351 458-5713
E-Mail: