Benutzerspezifische Werkzeuge

Psychosomatische Versorgung am Universitätsklinikum Dresden unter den Bedingungen der Corona-Pandemie

Liebe Patient*innen,
liebe Kolleg*innen,
und liebe Zuweiser*innen,

wir als Klinikum der Maximalversorgung sind für die Versorgung aller Patient*innen verantwortlich. Auch in Zeiten der Corona Pandemie bieten wir weiterhin Behandlungen für Patient*innen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen an. Folgende Angebote bestehen aktuell: Psychosomatische Ambulanzen und Stationen. Eingeschränkte Angebote bestehen für die Tageskliniken.

Um das Infektionsrisiko für Patient*innen und unsere Mitarbeiter*innen so gering wie möglich zu halten, bieten wir ab sofort die Möglichkeit an, Folgegespräche per Telefon oder Video stattfinden zu lassen.

Weitere Informationen zum Corona-Virus finden Sie auf unserer UKD-Homepage.

Für interessierte Leser*innen und Patient*innen haben wir ein Informationsangebot zum Erkennen und Umgang mit seelischen Belastungen und Stress während der Corona-Pandemie zusammengestellt. Damit möchten wir Ihnen u.a. Anregungen geben, wie Sie in dieser außergewöhnlichen Zeit für sich und Ihre nächsten Angehörigen sorgen können.

Für Mitarbeiter*innen des Universitätsklinikums Dresden, die unter akuten Stressfolgesymptomen leiden, bieten wir in Zusammenarbeit mit den Kliniken des Zentrums für Seelische Gesundheit ab sofort eine telefonische Beratung und Krisenintervention an (weitere Informationen dazu finden Sie hier).

Kommen Sie gesund und stabil durch diese herausfordernde Zeit!

Ihre Prof. Dr. med. habil. Kerstin Weidner