Benutzerspezifische Werkzeuge

OPS-Forum 9-502

Präventive familienzentrierte multimodale Komplexbehandlung bei Frühgeborenen, Neugeborenen und Säuglingen

In den Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) als amtlicher Klassifikation zum Verschlüsseln von Operationen, Prozeduren und allgemein medizinischen Maßnahmen im stationären Bereich und beim ambulanten Operieren wurde zum 1. Januar 2018 die Ziffer 9-502: „Präventive familienzentrierte multimodale Komplexbehandlung bei Frühgeborenen, Neugeborenen und Säuglingen“ neu aufgenommen. Ausführliche Informationen hierzu finden sich auf den Internetseiten des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI).

Auf dieser Seite wollen wir allen Interessierten Informationen über die neu aufgenommene Prozedur der „Präventiven familienzentrierten multimodalen Komplexbehandlung bei Frühgeborenen, Neugeborenen und Säuglingen“ zur Verfügung stellen.

Nachfolgend finden Sie daher Dateien zum Download sowie Kontaktinformationen:


Downloads

  • 1. OPS_9.502_Einführung
    Diese Datei gibt eine kurze Einführung in die Prozedur und weist auf die Besonderheiten der Dokumentation unter inhaltlichen und formalen Aspekten hin.
  • 2. OPS_9.502_Schlüssel
    Hier findet sich die neu aufgenommene Prozedur im Wortlaut.
  • 3. OPS_9.502_Assessment (Muster)
    Die Anwendung der Prozedur 9-502 setzt ein Assessment der individuellen, familiären, sozialen sowie lokalen/kommunalen Ressourcen voraus, für das hier ein Muster zur Verfügung steht und jetzt auch als Formular verfügbar ist. Für eventuelle Anpassungen finden Sie hier auch die dazugehörige Word-Version.
  • 4. OPS_9-502_Controllingtool
    Das Controlling-Tool soll die Dokumentation erleichtern und veranschaulichen, unter welchen Voraussetzungen die Prozedur 9-502 abrechnungsrelevant werden kann. Ein besonderer Dank geht hierbei an OA Dr. med. Michael Zeller, Kinderklinik Dritter Orden Passau, der dieses Tool erstellt hat.
  • 5. OPS_9.502_Fallbeispiele
    Die in der 1. OPS_9.502_Einführung genannten Fallbeispiele sind hier mithilfe des Controlling-Tools dargestellt.

Kontakt

Ihre Fragen, Kritiken und Hinweise richten Sie bitte an .

Für weitere Informationen stehen Ihnen auch PD Dr. Jörg Reichert (Tel.: 0351 458-2857) oder Marion Sommerfeld (Tel.: 0351 458-4971) zur Verfügung.