Benutzerspezifische Werkzeuge

Fortbildung

Berufsbegleitende Weiterbildung

Die Carus Akademie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden hat im Zusammenwirken mit dem FamilieNetz eine Berufsbegleitende Weiterbildung "Familienzentrierte Versorgung in der Neonatologie" für 2018/2019 aufgelegt. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Internetauftritt der Carus Akademie ; alles kurz zusammengefasst finden Sie auch auf dem Flyer "Familienzentrierte Versorgung in der Neonatologie" .

Hospitationen

Das FamilieNetz bietet in Zusammenarbeit mit der Pflegedienstleitung des Universitäts-Kinder-Frauenzentrums Möglichkeiten der Hospitation für Gesundheits- und Kinderkrankenpflegekräfte der neonatologischen Stationen an. Diese 4-wöchigen Hospitationen sollen mit den Inhalten und der Arbeitsweise des FamilieNetzes vertraut machen und dienen damit der noch besseren Abstimmung der medizinischen, pflegerischen und psychologisch-sozialmedizinischen Versorgung. Formlose Bewerbungen sind an die Pflegedienstleitung ( ) des Universitäts-Kinder-Frauenzentrums zu richten. Interessierte Kolleginnen und Kollegen, die nicht am Universitätsklinikum Dresden beschäftigt sind, können sich formlos an uns ( ) wenden. Für diese Kolleginnen und Kollegen können wir 3-tägige Hospitationen einrichten.

Praktika

Die Schülerinnen und Schüler der Carus Akademie, deren Ausbildungsziel die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege ist, können Praxiseinsätze im FamilieNetz absolvieren. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Fachrichtungsleiterin ( ) des Fachbereichs Gesundheits- und Kinderkrankenpflege der Carus Akademie. Im FamilieNetz ist Ihre Ansprechpartnerin unsere Praxisanleiterin Franziska Drechsler ( ).
Studierende humanwissenschaftlicher Studiengänge, vorzugsweise Psychologie und Pädagogik, können im FamilieNetz Praktika absolvieren. Für nähere Informationen zu Umfang, Inhalten und Besonderheiten wenden Sie sich bitte an Patricia Neutzner ( ).

Tagungen

Seit 2009 veranstaltet das FamilieNetz regelmäßig eine wissenschaftliche Veranstaltung, den Dresdner Herbsttag. Parallel zum Aufbau des FamilieNetzes am Fachbereich Neonatologie/Pädiatrische Intensivmedizin haben wir diese Tagung ins Leben gerufen, die sich zwischenzeitlich zu einem Forum für den Austausch zu psychologisch-sozialmedizinischen Inhalten entwickelt hat. Jährlich folgen der Einladung nach Dresden etwa 250 Teilnehmende. Die Flyer der zurückliegenden Tagungen geben einen Einblick in die Tagungsprogramme.

Dort finden Sie auch den Flyer für die aktuelle Tagung Dresdner Herbsttag 2018 , die wir in diesem Jahr unter das Thema: "Frühgeburt: Einmal Frühchen - immer Frühchen?" gestellt haben. Wir freuen uns auf regen Austausch, lebhafte Diskussionen und hoffen, dass wieder viele Teilnehmende interessante Anregungen für ihre tägliche Arbeit mitnehmen werden. Für die Anmeldung zur Tagung steht Ihnen hier ein elektronischen Anmeldeformular zur Verfügung. Beachten Sie dabei bitte auch unseren Datenschutzhinweis.

Der Lesetipp

Zu früh oder krank geborene Kinder stellen Eltern vor eine schwierige Aufgabe. Was gilt es im Umgang mit dem Kind zu beachten? Wie begegnen sie den emotionalen Belastungen, die mit der Situation verbunden sind?

Am Perinatalzentrum der Uniklinik Dresden begleitet ein Team aus Spezialisten die Eltern und zeigt ihnen in einem speziellen Schulungsprogramm, wie sie ihr Kind am besten versorgen. Einige der Inhalte des Schulungsprogramms wie auch Erklärungen zum theoretischen Hintergrund finden sich in einem Artikel, erschienen 2017 in der JuKiP.

Sommerfeld M, Hinner P, Reichert J. Eltern lernen. Strukturierte Elternanleitung in der Neonatologie. JuKiP 2017;06(04):153-158.