Benutzerspezifische Werkzeuge

Dr. med. Johannes Fritzmann

Dr. med. Johannes Fritzmann

Akademischer und beruflicher Werdegang

  • seit 2018 Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden der TU Dresden
  • 2015 - 2018 Funktionsoberarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus  der TU Dresden
  • 2014 Facharzt für Chirurgie
  • 2009 – 2014 Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsklinikum Heidelberg
  • 2012 – 2015 Assistant Editor Langenbeck's Archives of Surgery (Springer Nature)
  • 2011 DGPharMed Prüfarztkurs Klinische Prüfung, Heidelberg - Prüfarzt
  • 2008 Promotion (Dr. med.) an der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie, Charité Universitätsmedizin Berlin
  • 2001 – 2009 Assistenzarzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik für Chirurgie und Chirurgische Onkologie der Charité, Universitätsmedizin Berlin
  • 2004 – 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, Berlin-Buch, Forschungsgruppe „Signalvermittlung bei Entwicklung und Krebsentstehung“ (Prof. Dr. W. Birchmeier)
  • 2001 Approbation als Arzt
  • 1994 – 2000 Studium der Humanmedizin an der Charité, Universitätsmedizin Berlin

Klinische und wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Chirurgische Onkologie
  • Kolorektales Karzinom
  • Signaltransduktion bei Krebsentstehung und Metastasierung

Wissenschaftliche Publikationen

Link zu Pubmed

Auszeichnungen und Preise

  • 2007 Scholar-in-Training Award, American Association for Cancer Research (AACR), „Advances in Colon Cancer Research“, Cambridge MA, USA
  • 2004 – 2007 Forschungsstipendium im Rahmen des „Klinischen Ausbildungsprogramms“ (KAP) von Charité – Universitätsmedizin Berlin und Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, Berlin-Buch, Antragsthema: „Funktionelle Validierung von für die Metastasierung beim kolorektalen Karzinom relevanter Gene“.
  • 2002 1. Preis Junges Forum der Berliner Chirurgischen Gesellschaft

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften/Gremien

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
  • American Association for Cancer Research (AACR)