Personal tools

Konservative Therapie von Beckenbodenfunktionsstörungen

Nach Diagnosestellung wird mit der Patientin entsprechend des Leidensdruckes ein Therapieplan erarbeitet. Beckenbodentraining unter physiotherapeutischer Anleitung, einschließlich der Anwendung moderner Biofeedback-Geräte, und die lokale Hormontherapie stehen an erster Stelle.

Vielen Patientinnen ist nicht klar, dass es durch eigenes Engagement, wie konsequentes Beckenbodentraining, Ernährungsumstellung und Gewichtsabnahme bereits zu einer erheblichen Besserung des Beschwerdebildes kommen kann. Weitere konservative Therapiemethoden stehen uns mit Pessaren und Medikamenten zur Verfügung. Sollten diese Maßnahmen jedoch nicht zum gewünschten Erfolgt führen, planen wir mit der Patientin die operative Therapie.