Personal tools

Harninkontinenz

Man unterscheidet prinzipiell die Belastungs- von der Dranginkontinenz, wobei auch Mischformen auftreten können. Etwa die Hälfte leidet an einer Belastungs- und ca. ein Drittel an einer Dranginkontinenz:

Belastungsinkontinenz:

Durch einen unzureichenden Verschluß der Harnröhre kommt es besonders anfänglich zum Urinverlust beim Husten und Niesen.

Dranginkontinenz/Überaktive Blase:

Bei einer Überaktivität des Blasenmuskels oder aufgrund von Begleiterkrankungen kommt zu einem häufigen Harndrang ggf. mit Urinverlust gekennzeichnet ist. Die Patientinnen gehen mehr als 8-mal pro Tag und nachts mehr als einmal zur Toilette