Personal tools

Aktuelles aus der Pneumologie

In den letzten Jahren sind im Fachgebiet Pneumologie bedeutsame Fortschritte erzielt worden – und dies auf nahezu allen Teilgebieten. Ziel der Tagung “Aktuelles aus der Pneumologie” ist es, die wichtigsten Innovationen darzustellen und mit Ihnen zu diskutieren - mit dem Ziel, Sie in die Lage zu versetzen, diese Informationen direkt in Ihre tägliche Praxis umzusetzen.
When
Jun 09, 2017 05:00 PM to Jun 10, 2017 02:00 PM
art´otel Dresden; Ostra-Allee 33, 01067 Dresden
art´otel Dresden; Ostra-Allee 33, 01067 Dresden
Contact Name
Catherine Helmann
Contact Email
Contact Phone
0351 458 34 17
Add event to calendar

Auf dem Gebiet der obstruktiven Lungenerkrankungen (Asthma und COPD) sind sowohl neue Konzepte in der Pathogenese als auch neue therapeutische Optionen eingeführt worden, die direkt Einfluss nehmen auf das Management dieser Erkrankungen. Für die Subgruppe des Asthmas mit Eosinophilie stehen neue Therapien zur Verfügung, die gezielt in die Pathogenese dieser Erkrankung eingreifen und einen echten Fortschritt bedeuten. Auch die Definition von Patienten, die sowohl Befunde der COPD als auch des Asthmas aufweisen, als ACOS (Asthma -COPD-Overlap-Syndrom) hat praktische Handlungs-anweisung für die Therapie mit inhalativen Steroiden zur Folge.

Weitere Schwerpunkte der Tagung sind Innovationen bei den interstitiellen Lungenerkrankungen, wo verschiedene Therapieoptionen jetzt zur Verfügung stehen und der Arzt/ die Ärztin die Qual der korrekten Wahl hat.

Aus dem Bereich der infektiologischen Pneumologie wird die neue Leitlinie zur ambulant erworbenen Pneumonie sowie epidemiologische und therapeutische Entwicklungen bei der Tuberkulose dargestellt.

In der Pneumo-Onkologie sind wahrscheinlich die wichtigsten und tiefgreifendsten Veränderungen zu verzeichnen. Neben der gezielten Rezeptor-fokussierten Therapie mit “small molecules”, die für einen kleinen Teil der betroffenen Patienten eine deutliche Besserung des progressionsfreien Überlebens bei günstigerer Lebensqualität als mit den herkömmlichen Chemotherapieregimen bedeutete, scheinen die Immuntherapeutika auf der Basis der Checkpoint-Inhibitoren das Potential zu haben, unabhängig von der Histologie hocheffektiv zu sein und zu einer signifikanten Verlängerung des Gesamtüberlebens zu führen.

Die Prognose der akuten Lungenembolie ist abhängig von einer adäquaten Therapie. Zwischenzeitlich gibt es eine Vielfalt verschiedener antikoagulatorischer Therapieoptionen, deren Stellenwert mit Ihnen diskutiert werden soll.

Im Oktober 2016 wurden die Beschlüsse der Kölner Konsensus Konferenz (KKK) publiziert, die sich mit der praktischen Umsetzung der europäischen Leitlinie zur Diagnose und Therapie der pulmonalen Hypertonie (PH) von 2015 befasste. Neben der Empfehlung, wann eine Überweisung in ein spezialisiertes PH-Expertenzentrum erfolgen sollte, heben die KKK Beschlüsse bzw. KKK Empfehlungen u.a. die Bedeutung der Spiroergometrie bei der Diagnose der PAH und CTEPH in den Mittelpunkt des Bewusstseins.

Ziel der Veranstaltung ist diese innovativen Entwicklungen in den Kontext der bisher etablierten Behandlungs¬strategien zu setzen.

Wir haben wieder national und international bekannte Experten sowohl aus dem mitteldeutschen Bereich als auch deutschlandweit als Referenten gewinnen können, die die aktuellen Daten präsentieren und mit Ihnen diskutieren werden.

Im Anschluss an die Tagung findet das Treffen des Netzwerkes Pulmonale Hypertonie Mitteldeutschland statt.

Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft der Mitteldeutschen Gesellschaft für Pneumologie und Thoraxchirurgie (MDGP) und der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.

Unsere zwischenzeitlich 16. Tagung in Dresden mit Präsentationen verschiedener pneumologischer Erkrankungen einschließlich der „Pulmonalen Hypertonie“ soll damit erneut Anregungen geben, wie man sich sowohl in der Niederlassung als auch im Krankenhaus dieser wichtigen klinischen Problematik erfolgreich nähern kann.

Die Veranstalter - zusammen mit dem Landesverband Sachsen Pulmonale Hypertonie e. V. - würden sich freuen, Sie in Dresden im art´otel begrüßen zu können.