Personal tools

Das Zentrum

upaec_log_rgb.jpgDas Universitäts PlastischÄsthetische Centrum des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus bündelt die Expertise der Ärzte, die im Rahmen der Maximalversorgung Patienten auch plastisch-rekonstruktiv beziehungsweise ästhetisch-chirurgisch versorgen. In dem Zentrum haben sich vier Kliniken des Universitätsklinikums zusammengeschlossen. Dies sind die Klinik für Augenheilkunde (Prof. Dr. med. Lutz E. Pillunat), Klinik für Dermatologie (Prof. Dr. med. Gottfried Wozel), Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (Prof. Dr. med. Thomas Zahnert) sowie Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (Prof. Dr. med. Dr. dent. Günter Lauer). 

Bevor die Entscheidung für eine Behandlung fällt, werden die Patienten eingehend untersucht und auf der Basis der dabei gewonnenen Ergebnisse eingehend beraten. Diese ersten Schritte der plastisch-ästhetischen Behandlung finden in den Räumen des Zentrums statt, die sich im Haus 30 befinden und über die Pfotenhauer Straße 83 gut erreichbar sind. Den Gästen stehen zwei PKW-Stellplätze unmittelbar am Haus zur Verfügung.

Die Behandlungen des Zentrums finden in der Regel in den jeweiligen Kliniken und OPs der Ärzte statt, die im Universitäts PlastischÄsthetischen Centrum bereits die Untersuchungen und Beratungsgespräche vorgenommen haben. Damit profitieren alle Patienten von dem Wissen und der Infrastruktur des Universitätsklinikums: Sämtliche Standards der Patientensicherheit sind ungeachtet der speziellen Behandlung sichergestellt. Während einer tagesklinischen oder stationären Behandlung werden die Patienten weiter durch die Experten des Plastisch-Ästhetischen Zentrums bereut und stehen bei Fragen und Wünschen jederzeit zur Verfügung.

Die ambulante Nachbehandlung findet dann wieder in den Räumen des Zentrums statt. Für erste Informationen zum Behandlungsspektrum des Zentrums und Fragen zum Ablauf einer Therapie steht Interessenten der Bereich „Häufige Fragen“ auf der linken Navigationsspalte dieser Website zur Verfügung.

Weitere Informationen