Benutzerspezifische Werkzeuge

Ferienlager 2012

Erlebnis- und Therapielager hörgeschädigter Kinder vom 18. bis 24.8.2012 und für Jugendliche vom 25.8.-1.9.2012

Wie in jedem Jahr erlebten diesmal 13 Kinder der Unterstufenklassen und anschließend 13 Jugendliche erlebnisreiche Tage im CI-Ferienlager in der Anlage von Familie Skopi in Coswig bei Dresden.Untergebracht in drei kleinen Bungalows, verpflegt und familiär seit Jahren betreut von den Wirtsleuten Skopi genossen auch dieses Jahr die Teilnehmer die angenehmen Bedingungen.

Ferienlagen 2012 - 1

Zunächst hatten die Kinder mit der ungewöhnlichen Hitze zu tun. Eigentlich kam diese gerade recht, denn das Freibad Kötitz lud zur ausgiebigen Erfrischung ein.Für jeden interessant war zu erfahren, welche Aufgaben und Inhalte eine Feuerwache zu erfüllen hat und wie sich die Feuerwehrmänner darauf vorbereiten. Der Kinofilm „Der Lorax“ brachte alle zum Nachdenken über unsere Umwelt und dass jeder etwas für eine schöne Zukunft tun muss. In die Vergangenheit führte die Kinder der Saurierpark Kleinwelka. Wandern stand natürlich auch auf dem Programm. Obwohl die Sächsische Schweiz ein Vielfaches an Möglichkeiten bietet und die Routen durch das bergige Gelände schon anspruchsvoll sind, hielten alle munter den Aufstieg durch die „Schwedenlöcher“ durch, erfuhren in der mittelalterlichen Burgruine von Rathen in schwindelerregender Höhe vieles über das Leben zu dieser Zeit und gingen anschließend auf der Felsenbühne Rathen mit „Käpt´n Blaubär“ auf phantastische Abenteuer. Hervorragend konnte beobachtet werden, wie jeder sein CI bewusst den Bedingungen anpasste und großen Spass auch an der  Musik hatte.

Im Fluge ging eine Woche mit Sport und Spiel zu Ende. Mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen der anderen Kinder und vielleicht neuen Freundschaften fuhren alle mit einem lachenden und einem weinenden Auge nach Hause. Alle freuen sich schon auf ein nächstes Mal!

Ferienlager 2012 - 2

Am 25.08 bezogen dann die 13 Jugendlichen die Hütten und Zelte – einige waren zum ersten Mal dabei, für andere ist das jährliche Ferienlager schon ein fester Termin. So war der erste Abend geprägt von gegenseitigem Kennenlernen und dem Austausch von Neuigkeiten. Als Betreuer waren natürlich Herr Hartmann, sowie Jana Büttner und Anne Nowojski  mit dabei.

Nach einem Ausflug nach Meißen, mit Kino und Wissenswertem in der Porzellanmanufaktur folgte am Montag schon einer der vielen Höhepunkte der Woche – ein Besuch im Freizeitpark Belantis.  Neben Wildwasserfahrt, steiler  Achterbahn und Gruselhaus gab es noch vieles mehr zu entdecken, und zu be- und erfahren. Bei allzu wilder oder nasser Fahrt wurden die CIs allerdings lieber sicher in der Tasche verstaut….

Gefolgt wurde dieser aufregende Tag von nicht minder spannenden – ein Besuch im Bad, wandern in der Sächsischen Schweiz, Bowling sowie die Aufführung von Käptn Blaubär in der Felsenbühne Rathen. So war für jeden etwas dabei. Im Klettergarten Moritzburg konnten zum Ende der Woche alle ihren Mut und Ihre Ausdauer unter Beweis stellen. Auf verschiedenen Parcours, die Abenteuer, Fitness oder Risiko versprachen ging es hinauf bis in schwindelerregende Höhen von 13 Metern aus denen sich dann im freien Fall abgeseilt wurde – Nervenkitzel pur!

So fand viel zu schnell eine wunderbare Woche ihr Ende – aber das nächste Jahr kommt bestimmt.

Das SCIC bedankt sich herzlich bei der Familie Skopi und allen Sponsoren ohne die dieses Ferienlager nicht möglich gewesen wäre.