Personal tools

Voruntersuchungen

Die Überweisung an das SCIC erfolgt in der Regel durch Ihren Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (HNO).
Um abzuklären, ob Sie oder Ihr Kind für ein CI-System in Frage kommen, werden vor der Implantation umfassende und spezialisierte Untersuchungen durchgeführt (siehe unten). Mit den dadurch gewonnenen Informationen kann das CI-Team sich ein detailliertes Bild machen und Ihnen helfen, realistische Erwartungen zu entwickeln.


Ärztliche UntersuchungHNO-ärztliche Untersuchung

  • Ausführliche Anamnese-Erhebung
  • klinische Untersuchung mit Ohrmikroskopie
  • Befundgespräch und Operationsentscheid
  • Aufklärung über die Durchführung der CI-Operation
  • Einleitung notwendiger Maßnahmen zur Operationsvorbereitung
  • Vereinbarung des Operationstermins

Audiometrie KindAudiologische/ Pädaudiolopgische Untersuchungen

  • Bestimmung der Hör- bzw. Reaktionsschwellen
  • Bestimmung des Sprachverständnisses mit und ohne Hörgeräten
  • Impedanzaudiometrie
  • Hirnstammaudiometrie
  • Untersuchung des Gleichgewichtsystems
  • Untersuchung der Funktionstüchtigkeit des Hörnervs


Radiologische Untersuchung

  • Veranlassung von Computertomographie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT) des Kopfes


Sprech- und Sprachentwicklung

  • Erfassung  des Sprachentwicklungsstandes bei Kindern sowie der Hör- und Kommunikationskompetenz bei Erwachsenen


Hörpädagogische UntersuchungCI

  • Hörgeschädigtenpädagogische Beurteilung der individuellen Hör- und Sprachbefunde des Patienten
  • Erfassung von Bedürfnissen in den Bereichen Erziehung und Ausbildung
  • Klärung der Frage ob der Patient in der Lage ist, Lernerfolge im Hören zu erbringen?


Psychologische Untersuchung

  • Ist die intensive Anstrengung einer CI-Versorgung für den Kandidaten/die Kandidatin unproblematisch und mit Motivation zu meistern?
  • Kann der Kandidat/die Kandidatin am Rehabilitationprogramm teilnehmen?