Personal tools

14.05.2019 - Netzwerk Essstörungen Sachsen will flächendeckende Versorgung verbessern

Das Netzwerk Essstörungen Sachsen (NESSA) möchte die flächendeckende Beratung und Betreuung von Patienten mit Essstörungen verbessern.

NESSA ist eine durch die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, die Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik sowie den Bereich Psychosoziale Medizin und Entwicklungsneurowissenschaften ins Leben gerufene Kooperation, welche sich zum Ziel gesetzt hat, die verschiedenen im Essstörungsbereich tätigen Ansprechpartner, wie Ärzt, Therapeuten, Beratungsstellen usw. zu vernetzen. Mehr dazu finden Sie im Beitrag des Ärzteblatts.