Benutzerspezifische Werkzeuge

Ambulante Behandlung

Ambulanz


Die Ambulanz bietet Diagnostik und Therapie von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen durch ein multiprofessionelles Team aus Ärzten, Psychologen, Krankenschwestern, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Sozialarbeitern an.

Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Betreuung von Patienten mit langfristig und kontinuierlich zu behandelnden Erkrankungen, vor allem die Nachsorge nach stationärer/tagesklinischer Therapie. Wir folgen einem integrativen Therapiekonzept, in dem uns die Arbeit mit den Familien besonders wichtig ist (Familientherapie, Elterngruppenarbeit), mitunter auch im häuslichen Umfeld (Hausbesuche). Wir bieten auch Mehrfamiliengruppen für Familien mit psychotischen Kindern und Jugendlichen an. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Behandlung von Essstörungen.

Der Zugang unserer Patienten erfolgt durch Überweisungen von niedergelassenen Ärzten und Beratungsstellen. Die Familien bzw. Patienten können sich aber auch direkt an uns wenden. Mitunter kommt es auch zu Vorstellungen von Kindern oder Jugendlichen auf Veranlassung von Schule oder Jugendamt.
Einen hohen Stellenwert hat die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schule und Jugendamt.

Die Institutsambulanz (1. OG) befindet sich zusammen mit der Autismusambulanz (2.OG)  im Haus 105 des UKD-Geländes, Westeingang. Die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist gut (Straßenbahnlinien 6 und 12 bis Königsheimplatz, Buslinien 74 und 82 bis Johannstadt).

Anmeldung der Ambulanz:

  Schwester Sabine Herzig
  Telefon: (0351) 458 3576
  Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der TU Dresden
  Blasewitzerstraße 86
  01307 Dresden


Wir sind Montag bis Donnerstag von 7:30-17:00 Uhr und Freitag von 7:30-14:30 Uhr telefonisch erreichbar.

Nähere Informationen zu unseren Spezialsprechstunden erhalten Sie auf unserer Homepage www.kjp-dresden.de oder über unsere Flyer:

A2b - Spezialambulanz für ADHS

A2 - Spezialambulanz für Traumafolgestörungen

A2a - Spezialambulanz für Tic- und Zwangsstörungen

Traumaambulanz

Ab dem 01.06.2014 wird die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie gemeinsam mit Kollegen der Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik in einer gemeinsamen Traumaambulanz  Erwachsene, Jugendliche und Kinder behandeln. In diesem Rahmen besteht die Möglichkeit zur Diagnostik und Therapie von Traumafolgestörungen für das gesamte Altersspektrum.

Unsere Sprechstunde für Traumafolgestörungen ist seit dem 01.06.2014 im Haus 95 auf der Lukastraße 3, 01069 Dresden, zu finden.
Telefonisch sind Anmeldungen unter der 0351/417 26750 möglich.

______________________________________________

Hometreatment


In systemischer Familientherapie ausgebildete Krankenschwestern oder Therapeuten führen eine Behandlung im Rahmen von aufsuchender Familientherapie bei Hausbesuchen durch. Die Indikation hierfür wird durch den behandelnden Arzt/Psychologen in der Ambulanz gestellt.

Falls Sie Interesse an dieser Behandlungsform haben, nehmen Sie bitte mit unserer Ambulanz Kontakt auf.

Ansprechpartner: Frau Dr. Weiß (03 51) 458 35 76

______________________________________________

Training für Eltern von Kindern mit AD(H)S


Tagtäglich stehen Eltern, deren Kind an einer Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts-)Störung leidet, vor vielen Herausforderungen. Kleinigkeiten des Alltags werden zu fast unlösbaren Problemen. Trotz vieler Fähigkeiten in der Erziehung stoßen Eltern an ihre Grenzen. Nicht selten sind Frustration, Hoffnungslosigkeit und manchmal auch Aggression die Folge.
Unser angebotenes Elterntraining ist ein Baustein der multimodalen Behandlung von Kindern mit AD(H)S. In 8 zweistündigen Seminaren wird Eltern die Möglichkeit gegeben, mit professioneller Anleitung und im Austausch mit anderen Eltern betroffener Kinder ein besseres Verständnis für die Störung ihres Kindes zu entwickeln. Weiterhin werden anhand von Rollenspielen und Videofeedback Fertigkeiten trainiert, um eigenen Stress zu minimieren und wieder mehr Vertrauen in die Wirksamkeit eigener Handlungen zu erlangen. Ziel des Trainings ist es, die Eltern im Umgang mit ihren Kindern selbstbewusster und sicherer zu machen und einen Raum zu schaffen, um Ängste, Nöte und Probleme zu besprechen, welche die Eltern miteinander verbinden.

Ihre Kontaktdaten können Sie gerne telefonisch unter (03 51) 458 35 76 hinterlassen, wir melden uns bei Ihnen.

Ansprechpartner: Frau Wanderer  & Frau Aßmann  (03 51) 458 35 76

______________________________________________

Soziales Kompetenztraining für Kinder und Jugendliche

Der Sinn ist, Verhaltensweisen zu erlernen, die es einem möglich machen, einen angemessenen Umgang mit anderen zu pflegen. Dies kann sich auf soziale Situationen beziehen, in denen es um das Durchsetzen von Rechten geht (bekomme eine Pizza, die vollkommen versalzen ist – was mache ich?), oder Situationen, in denen es um Beziehungen zu anderen Menschen geht (Ich komme in eine neue Klasse – wie finde ich Freunde und kann diese behalten), oder Situationen, in denen es darum geht, eigene Gefühle zu erkennen und diese direkt zu benennen (Benennen, was einen ärgert, statt bspw. zuzuschlagen oder zu beleidigen).

Falls Sie Interesse an der Teilnahme haben, nehmen Sie bitte mit unserer Ambulanz Kontakt auf.

Ansprechpartner: Frau Hoffmann & Frau Aßmann  (03 51) 458 35 76

______________________________________________

Autismusambulanz

Die Autismusambulanz ist Teil der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Universitätsklinikum Dresden.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Fachbereichen Medizin, Psychologie, Sozial- und Heilpädagogik sowie Ergo-, Musik- und Kunsttherapie arbeiten hier interdisziplinär zusammen.
Unser Behandlungsangebot richtet sich an Kinder (ab 2 Jahre), Jugendliche und Erwachsene mit Verdacht auf eine autistische Störung oder bereits gesicherter Diagnose im Autismusspektrum. Auch Patienten mit tiefgreifender Entwicklungsstörung bei syndromalen Grunderkrankungen können im Einzelfall von unserem Behandlungsangebot profitieren.

Vor der Erstvorstellung in der Autismusambulanz empfehlen wir eine fachärztliche Vorstellung (Kinder- und Jugendpsychiater, Neuropädiater oder Psychiater) bzw. eine Vorstellung in einem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ). Durch diese breit angelegte Vordiagnostik wird eine Zuweisung bei berechtigtem Verdacht an unsere Spezialambulanz ermöglicht. Nach einer telefonischen Ersterfassung grundlegender Informationen wird mit Ihnen der erste Diagnostiktermin an der Autismusambulanz vereinbart.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.autismusambulanz-dresden.de

Informationen als PDF-Flyer zum Herunterladen finden Sie hier.