Personal tools

Analprolaps / Rektumprolaps

Analprolaps / Rektumprolaps

Was ist ein Analprolaps oder Rektumprolaps?

Der Anal- bzw. Rektumprolaps ist eine Vorwölbung der Analschleimhaut bzw. des Rektums durch den Anus nach außen. Dies tritt meist nach dem Stuhlgang auf und betrifft in der Regel Kinder im zweiten und dritten Lebensjahr. Dieser Prolaps kann sich beim Aufstehen selbst zurückverlagern oder durch die Eltern vorsichtig zurück gedrückt werden. Die Symptomatik ist in den meisten Fällen nach 12-18 Monaten bzw. bis zum 4. Lebensjahr vollständig von selbst verschwunden. Unterstützend kann zur Vermeidung der Prolapse eine Stuhlregulation durch Einnahme von Movicol bzw. die Beachtung einiger Verhaltensregeln beim Toilettengang erfolgen. Selten tritt die Erkrankung auch außerhalb dieses Lebensalters bzw. im Rahmen anderer Grunderkrankungen auf.