Personal tools

Andrologie und Kinderwunsch

Die Andrologie ist die Lehre, die sich mit der geschlechtlichen Entwicklung, der Ausübung der Sexualität und der Fruchtbarkeit des Mannes befasst. Zusätzlich werden in diesem Fach männliche hormonelle Störungen und Wachstumsstörungen untersucht und behandelt.

Wir bieten die gesamte Bandbreite der andrologischen Chirurgie an. Hierzu zählen beispielsweise Eingriffe zur Begradigung einer Penisverkrümmung (Induratio penis plastica, IPP) entweder mittels raffender Nähte an der Gegenseite des Penis (Plikatur-Verfahren) oder mittels Ausschneiden der vernarbten Einziehung und Ersetzen mittels Kollagenfleece (Grafting-Verfahren). Ambulant beraten wir Männer, die unter Erektionsstörungen leiden, über medikamentöse Therapieoptionen, um diesen Patienten ein erfüllendes Sexualleben zu ermöglichen. Wir behandeln ebenso Patienten mit einem frühzeitigen Samenerguss (Ejaculatio praecox).

Beratung erhalten Männer mit unerfülltem Kinderwunsch in der andrologischen Sprechstunde (Link). In vielen Fällen ist bei eingeschränkter Fruchtbarkeit zudem die Analyse von bestimmten Genen oder Chromosomen im Zusammenhang mit der Fruchtbarkeit des Mannes erforderlich, welche durch das Institut für klinische Genetik im Klinikum (Link) durchgeführt werden kann. Falls im Rahmen einer Ejakulatabgabe keine Spermiengewinnung möglich ist, steht als operative Option die Entnahme von Hodengewebe (testikuläre Spermatozooen Extraktion, TESE) zur Durchführung einer künstlichen Befruchtung zur Verfügung. Auch für Männer, die beispielsweise aufgrund einer anstehenden Chemotherapie oder Bestrahlung ihre Fruchtbarkeit verlieren könnten, besteht die Möglichkeit, diese durch eine prophylaktische Kryokonservierung (Einfrierung) von Sperma oder Keimzellgewebe zu erhalten. Das Gewebelabor der urologischen Klinik (Link) kann entnommenes und gespendetes Gewebe einfrieren und für eine spätere künstliche Befruchtung zur Verfügung zur stellen. Im Rahmen einer Kooperation mit dem Kinderwunschzentrum der gynäkologischen Klinik (Link) besteht die Möglichkeit, Paare bei der Erfüllung ihres Kinderwunsches zu begleiten und zu unterstützen.

Unser andrologisches Zentrum ermöglicht neben einer umfangreichen laborchemischen Diagnostik sowie der klinischen und apparativen Untersuchung der Patienten mit Verdacht einer hormonellen Störung oder einer Entwicklungsstörung des heranwachsenden Mannes auch die Therapie mit hormonaktiven Medikamenten zur Korrektur des entsprechenden Defizits. Insbesondere bei Patienten mit komplexen hormonellen Störungen erfolgen die diagnostischen Schritte und die Einleitung der Therapie in enger Abstimmung mit dem hiesigen Zentrum für Endokrinologie und Stoffwechsel (Link).