Personal tools

Ekelregulation

Ekel zählt zu den sogenannten „Basisemotionen“ des Menschen und ist eine der häufigsten Emotionen bei Menschen mit Traumafolgestörungen. Gleichzeitig ist diese Emotion wenig erforscht.

In dem Forschungsschwerpunkt wird das subjektive Ekelerleben mittels Fragebögen und in Interviews erfasst. Wir untersuchen dabei sowohl Menschen mit Traumafolgestörungen als auch gesunde Probanden. Außerdem überprüfen wir in diesem Zusammenhang vegetativ-autonome Reaktionen auf Ekelreize.