Personal tools

Neue Nachwuchsforschergruppe CDS2USE am Zentrum für Medizinische Informatik
01. July 2020

Neue Nachwuchsforschergruppe CDS2USE am Zentrum für Medizinische Informatik

Unter den Titel „Prospektiv-nutzerzentrierte Gestaltung klinischer Entscheidungsunterstützungssystem im Kontext personalisierter Medizin“ wird die neue Nachwuchsgruppe CDS2USE ab Juli 2020 fünf Jahre lang die benutzerzentrierte Entwicklung klinischer Entscheidungsunterstützungssysteme beforschen. Die Nachwuchsgruppe ist ein zentrales Element der Nachwuchsförderung der Medizininformatik-Initiative und wird von Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Geleitet wird die Nachwuchsgruppe von Dr. Brita Sedlmayr, Ingenieurpsychologin mit über 15 Jahren interdisziplinärer Forschungserfahrung im Bereich nutzerzentrierte Systementwicklung. Brita Sedlmayr wird mit drei Wissenschaftler*innen die (Weiter-) Entwicklung intelligenter Algorithmen zur Erhöhung der Kontextsensitivität, transparente und intelligente Visualisierungskonzepte und Evaluierungsmethoden für klinische Entscheidungsunterstützungssysteme im Kontext der personalisierten Medizin beforschen. 

Ziel der Nachwuchsgruppe CDS2USE ist es, wissenschaftliche Methoden als auch praktische Werkzeuge für Forscher*innen und Entwickler*innen zu schaffen, die dazu beitragen, technologische Innovation so zu gestalten, dass sie nutzergerecht und kontext-adaptiv sind. 

Im Mittelpunkt der Arbeiten soll dabei ein systemtechnischer Ansatz stehen, der den Endnutzer, die eingesetzte Technologie und die Arbeitsprozesse gleichermaßen berücksichtigt, um die Akzeptanz und zukünftige Nutzung solcher Systeme in der täglichen Arbeitspraxis sicherzustellen.

Mehr Informationen zur Nachwuchsgruppe finden Sie hier.