Personal tools

Nierentransplantation

Die Klinik und Poliklinik für Urologie und die Abteilung für Nephrologie der Medizinischen Klinik III bilden in enger Zusammenarbeit das Zentrum für postmortale Nierentransplantationen sowie Nierenlebendspenden. In enger Kooperation mit der Klink für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie führen wir simultane Pankreas-Nieren-Transplantationen durch.

Bereits seit 1995 werden im Transplantationszentrum des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus postmortale Nierentransplantationen durchgeführt. Seit 1997 erfolgen auch Nierenlebendspenden. Seit 2008 sind Pankreas-Nieren-Transplantationen etabliert.

Das Zentrum Dresden ist das größte Transplantationszentrum für Nierentransplantationen der "Region Ost" der Deutschen Stiftung für Organtransplantation (Link). Gemeinsam mit der Abteilung für Nephrologie der Medizinischen Klinik III (Link) bereiten wir Patient*innen zur Nierentransplantation und Nierenlebendspende auch blutgruppenungleicher Spender (sog. AB0-inkompatible Spenden) in unserer Nierentransplantationssprechstunde (Link) vor. Über unser Transplantationssekretariat (Link) wird die Warteliste der Patient*innen gepflegt und die Nachsorge in enger Abstimmung mit den Kollegen der Nephrologie und den niedergelassenen Urologen und Nephrologen koordiniert.

Unser urologisches Team nimmt zudem am Organspendedienst für Organentnahmen der Deutschen Stiftung für Organtransplantation (DSO) in Sachsen teil.

Informationen und Checklisten Anmeldung Nierentransplantation und Lebendspende

  • allgemeiner Verlauf von der Anmeldung zur Transplantation bis zur Transplantations-Nachsorge
  • organisatorischer Ablauf einer Lebendnierenspende am Transplantations-Zentrum Dresden
  • allgemeine Informationen zur Lebendspende
  • Checkliste zu den ambulanten Untersuchungen des Spenders vor dem Termin zum Lebendspende-Infogespräch
  • Ansprechpartner Transplantationszentrum Dresden
  • Checkliste ambulante Untersuchungen zur Transplantationsanmeldung Niere und Niere-Pankreas
  • Befundbogen / Anmeldung zur ambulanten Transplantations-Evaluierung
  • Anmeldung zur stationären Transplantations-Evaluierung
  • Checkliste jährliche Untersuchungen des Patienten auf der Transplantations-Warteliste