Personal tools

02. June 2021

Prof. Ehrlich in der FAZ: Wie Magersucht das Gehirn angreift

Am 19. Mai 2021 veröffentlicht die FAZ einen Artikel zum Thema Essstörungen: "Wie Magersucht das Gehirn angreift". Darin beschreibt die Autorin neueste Forschungsergebnisse von Wissenschaftlern der Universität Jena.

Das Team um Karl-Jürgen Bär, Direktor der Universitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, hat anhand von Reaktionstests herausgefunden, wie unterschiedlich Magersüchtige und Gesunde reagieren und mittels MRT eine Veränderung bestimmter Hirnareale unter der Erkrankung nachgewiesen.

Prof. Dr. Stefan Ehrlich, Leiter des eigenständigen Bereichs Psychosoziale Medizin und Entwicklungsneurowissenschaften am Universitätsklinikum Dresden, bewertet die neueste Studie und gibt Interpretationsraum der Ergebnisse zu bedenken. Er hofft auf bessere Therapieerfolge durch Bluttests. Seine Mitarbeiter*innen haben entsprechende Biomarker gefunden, die im Blut von Patientinnen mit Anorexie erhöht sind und auf einen Hirnschaden hindeuten können. Die Ergebnisse seiner Studie wurden vor Kurzem im Magazin Translational Psychiatry veröffentlicht.  

Den ausführlichen Artikel der FAZ finden Sie hier. Die Original-Publikation der PSM mit dem Titel  "Differential longitudinal changes of neuronal and glial damage markers in anorexia nervosa after partial weight restoration" hier