Benutzerspezifische Werkzeuge

Begutachtung nach § 8 TPG

Psychologische Evaluation vor geplanter Lebendnierenspende nach § 8 Transplantationsgesetz

Der eigenständige Bereich für Psychosoziale Medizin und Entwicklungsneurowissenschaften des Universitätsklinikums Dresden bietet psychologische Begutachtung vor geplanter Lebendnierenspende nach § 8Transplantationsgesetz an.

Das Angebot richtet sich an potentielle Lebendnierenempfänger und Lebendnierenspender, die bereits medizinisch untersucht und zur Spende freigegeben sind.  Die Anmeldung zur Begutachtung erfolgt in der Regel über das Transplantationszentrum/Transplantationsbüro.

Im Gespräch und Gutachten werden u. a. die Spendemotivation, die Freiwilligkeit der Nierenspende, die persönlichen Bewertungen der Risiken sowie die möglichen Auswirkungen der realisierten Spende auf das Leben beider und auf die Beziehung von Spender und Empfänger thematisiert.

Auch während des stationären Aufenthalts zur Transplantation sowie in der Zeit danach sind begleitende und unterstützende psychologische Gespräche und Beratung möglich.

Besucheradresse:

Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Haus 105, 3. Obergeschoss (Westflügel)

Blasewitzer Straße 86, 01307 Dresden

Tel.: 0351 4584099

Telefax: 0351 4585526

E-Mail:

Ihr Ansprechpartner:

Prof. Dr. Hendrik Berth, Haus 105, Zi. 3.445

Anfahrt:

Straßenbahn: Linie 6/12 Haltestelle Königsheimplatz

PKW: Parkhaus Universitätsklinikum, Einfahrt Fiedlerstraße