Personal tools

Schmerzen im Kniegelenk und weitere mögliche Ursachen

Schmerzen, die einer Arthrose ähnlich sind, können sowohl durch andere Erkrankungen im Gelenkbereich als auch durch Probleme benachbarter Körperregionen mit Ausstrahlung in das Kniegelenk verursacht werden. Eine genaue Befragung und Untersuchung durch den Arzt ist erforderlich, um mögliche Ursachen abzugrenzen.

Weitere Erkrankungen im Kniegelenk

Eine häufige Ursache von Knieschmerzen sind Meniskusschäden. Dabei ist meist der Innenmeniskus betroffen. Der Schmerz projiziert sich auf den inneren Gelenkanteil und ist bei Belastung und v.a. bei Verdrehungen verstärkt. Hier kann bei noch nicht fortgeschrittener Arthrose eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie) hilfreich sein.

  



Abb 17.jpg
Die Zugkraft des kräftigen Kniestreckers wird über die Kniescheibe und die Patellasehne umgeleitet. Dadurch wirkt bei Beugung unter Last (z.B. Steigen einer hohen Treppenstufe) das bis zu 8-fache des Körpergewichts auf die Kniescheibe.

Beim sehr häufigen vorderen Knieschmerz (Synonyme: patellofemoraler Schmerz, Chondropathia patellae) handelt es sich um typische Schmerzen hinter der Kniescheibe (v.a. beim Treppensteigen, längerem Sitzen, längerem Autofahren), die meist bei Jugendlichen und jungen Frauen auftreten. Beim vorderen Knieschmerz liegt im jungen Alter meist kein Strukturschaden vor, der Knorpel selbst ist nicht schmerzempfindlich und kann somit nicht Auslöser der Beschwerden sein. Meist lassen sich diese Beschwerden mit Physiotherapie gut behandeln. Im Rahmen der Kniegelenksarthrose kann es ebenfalls zur Abnutzung des Kniescheibengelenkes mit entsprechenden Beschwerden kommen.







Durchblutungsstörungen können zu einer Knochennekrose (Osteonekrose) führen. Bei dieser Erkrankung kommt es zur Durchblutungsstörung des Knochens und damit häufig zur Ablösung von Knorpel- und Knochenteilen, meist an der inneren Oberschenkelrolle, was oft sehr starke Beschwerden verursacht.

Weitere Ursachen können entzündliche Erkrankungen sein. Besonders schmerzhaft und zügig verlaufen durch Bakterien verursachte Kniegelenksvereiterungen. Sie sind oft durch plötzlich und sehr stark auftretende Schmerzen auch in Ruhe charakterisiert, eine Blutuntersuchung zeigt erhöhte Entzündungswerte. Hier muss besonders schnell behandelt werden, da die Bakterien den Gelenkknorpel zerstören.

Auch bei der chronischen Polyarthritis (rheumatoide Arthritis) ist häufig das  Kniegelenk befallen. Bei ihr handelt es sich jedoch um eine Erkrankung, die als Fehlregulation des Immunsystems mehrere Gelenke betrifft und schleichend einsetzt. Zu Beginn einer rheumatischen Erkrankung sind schmerzhafte Schwellungen vor allem an den Hand- und Fingergelenken typisch. Auch im Rahmen der Gicht oder Pseudo-Gicht ist nicht selten das Kniegelenk betroffen und es können schmerzhafte Gelenkschwellungen entstehen, die manchmal wie eine eitrige Gelenkentzündung scheinen.

Mögliche Störungen in der Nachbarschaft des Kniegelenkes

Sämtliche Veränderungen in Körperregionen, die dem Kniegelenk benachbart sind, können ausstrahlende Schmerzen mit Ähnlichkeit zur Kniegelenksarthrose verursachen. Dazu gehören Störungen des oberen Schienbein-Wadenbein-Gelenkes (proximales Tibio-Fibular-Gelenk), welche sich in einem Schmerz auf der Knieaußenseite äußern. Des Weiteren können überlastungsbedingte Sehnenansatzentzündungen (Patellasehne, Tractus iliotibialis) zu Schmerzen führen.

Lateraler Kniegelenksschmerz, häufig durch eine Überlastung und Entzündung des Tractus iliotibialis (sog. Schenkelbinde) verursacht.


Bei Hüfterkrankungen können Schmerzen über die Muskulatur bis zum Knie ausstrahlen. Auch Erkrankungen der Lendenwirbelsäule können zu ausstrahlenden Schmerzen bis zum Knie führen.

Sehr selten, aber umso gefährlicher sind Tumorerkrankungen im Kniebereich. Zum Ausschluss dieser ist zu Beginn der Behandlung von Kniebeschwerden eine Röntgenaufnahme umso wichtiger.

Kniegelenksbeschwerden können verschiedene Ursachen haben, die nicht direkt im Kniegelenk lokalisiert sein müssen. Eine genaue Befragung und Untersuchung durch den Arzt ist erforderlich, um das Krankheitsbild der Kniegelenksarthrose von anderen Krankheitsbildern mit ähnlichen Symptomen zu unterscheiden.