Benutzerspezifische Werkzeuge

Geburtshilfe des Uniklinikums mit individueller Beratung und Workshops auf der „Babywelt“
17. März 2017

Geburtshilfe des Uniklinikums mit individueller Beratung und Workshops auf der „Babywelt“

Ärztin und Hebammen informieren über breites Angebot der Klinik – von der Geburtsvorbereitung bis zur Nachsorge / Schülerinnen bieten Wohlfühlprogramm für Schwangere an / Ab Montag startet auf der Facebook-Seite des Uniklinikums die Wahl des schönsten bemalten Schwangerenbauchs

Auf der Messe „Babywelt“, die am 18. und 19. März im Dresdner Erlwein-Forum stattfindet, präsentiert sich das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden mit einem umfassenden Informationsangebot. Die Hebammen der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe informieren am eigenen Stand über das breite ärztliche und pflegerische Leistungsspektrum sowie über die umfassende Ausstattung der Klinik. Für farbliche Akzente sorgen die Hebammen-Schülerinnen der Carus-Akademie des Dresdner Uniklinikums, die für hochschwangere Frauen ein Wohlfühl-Programm konzipiert haben. Sie vertreiben mit einer Pinselgesichtsmassage den Schwangerschaftsstress oder bemalen unter dem Motto ‚Bauchzeit‘ die Bäuche künftiger Mütter und fotografieren sie als bleibendes Andenken. Diese Fotos werden im Nachgang auf der Facebook-Seite des Uniklinikums veröffentlicht und zur Abstimmung gestellt. Die Schwangere mit dem Gewinnerbauch erhält eines der drei Geburtsgeschenke-Sets des Uniklinikums.

Das Dresdner Uniklinikum ist mit einem Geburtenrekord von 2.809 Babys, die 2016 hier zur Welt kamen, die größte und beliebteste Geburtsklinik in Sachsen. „Die weiterhin steigenden, hohen Geburtenzahlen sind der beste Beleg für die Akzeptanz und das große Vertrauen junger Eltern in das Universitäts Kinder-Frauenzentrum“, so Klinikdirektorin Prof. Pauline Wimberger. Als Perinatalzentrum Level I ist das Uniklinikum erster Ansprechpartner für werdende Mütter aus ganz Ostsachsen, bei denen Ärzte eine Risikoschwangerschaft diagnostizieren. Das ist unter anderem bei Mehrlingsschwangerschaften der Fall. Doch auch viele Frauen mit einer risikolos verlaufenden Schwangerschaft wählen erfreulicherweise die Uni-Frauenklinik ganz bewusst: „Viele werdende Mütter schätzen die unmittelbare Nähe zur Kinderklinik mit ihrer Neugeborenenstation und entscheiden sich für die Universitätsmedizin und unsere modern ausgestatteten freundlichen Zwei-Bett-Zimmer, in denen auf Wunsch auch Familienzimmer angeboten werden können“, berichtet Prof. Pauline Wimberger.

Aktionen auf dem „Babywelt“-Messestand
Unter dem Motto „Schwanger – was nun?“ informieren Klinikmitarbeiterinnen am Messestand unter anderem darüber, welche Vorsorgeuntersuchungen sinnvoll sind und welche der Mutter und ihrem ungeborenen Kind besonders helfen. Außerdem erläutern sie die Möglichkeiten zwischen Hebammenvorsorge und modernster Ultraschalldiagnostik. Darüber hinaus können die Messebesucher am Sonnabend und Sonntag jeweils um 12 Uhr im Workshop-Bereich den Vortrag „Der doppelte Boden – warum Natur und Medizin in der Schwangerschaft kein Widerspruch sind“ hören, den Dr. Anja Bluth, Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe der Uni-Frauenklinik hält.

Weiterhin können sich die Besucher auf dem Messestand des Uniklinikums über die Ausstattung der Geburtshilfe des Universitäts Kinder-Frauenzentrums informieren: Im Uniklinikum stehen den Schwangeren fünf Kreißsäle mit modernen Gebärbetten, Gebärwanne für Entspannungsbäder und Wassergeburten, zwei Vorbereitungsräume und ein Wehenzimmer zur Verfügung. Die Angebotspalette des Zentrums reicht von Geburtsvorbereitungskursen, über den Einsatz von Homöopathie und Akupunktur zur Geburtsvorbereitung bis hin zu den Nachsorgeangeboten der Hebammen sowie Schwangeren- und Rückbildungsgymnastik durch Physiotherapeutinnen. Für weitergehende Fragen stehen die leitenden Hebammen den Besucherinnen und Besuchern der Messe für individuelle Gespräche zur Verfügung.

Mit Pinsel und Feder gegen Schwangerschaftsstress
Bei Risikoschwangerschaften ist mitunter ein langer Krankenhausaufenthalt auf der vorgeburtlichen Station der Uni-Frauenklinik notwendig, der die Patientinnen sehr belasten kann. Deshalb haben Hebammenschülerinnen der Carus Akademie das Projekt „Bauchzeit“ ins Leben gerufen. Sie entwickelten dafür Entspannungsübungen, Bauchbemalung mit Erinnerungsfoto, Gipsabdruck des schwangeren Bauches oder eine Pinselgesichtsmassage. Auf der Messe bemalen die Schülerinnen nicht nur die Bäuche von Schwangeren, sondern auch die Gesichter künftiger Geschwisterkinder. Die Fotos der so verzierten Bäuche werden auf der facebook-Seite des Uniklinikums (www.facebook.com/ukdresden) in einer Bildergalerie veröffentlicht und bis zum Montag, dem 27. März 2017 zur Abstimmung gestellt. Diejenige Schwangere, deren Bauch die meisten Stimmen auf sich vereinigt, erhält eines der drei Geburtsgeschenke-Sets des Uniklinikums. Die Sets bestehen aus Kapuzenhandtuch, Dinkelkissen und Schnuffeltuch oder Wickeltasche mit Wickelauflage oder den Babyschlafsack.

Ansprechpartner
Frauenheilkunde und Geburtshilfe +49(0)351 458 3420 +49(0)351 458 4329 E-Mail
Chefsekretariat +49(0)351 458-6728 +49(0)351 458-4329 E-Mail Web
Kreißsaal +49(0)351 458 2365
Ambulanz +49(0)351 458 2183
Chefarztambulanz +49(0)351 458 6728
Patientenmanagement (stationäre Aufnahme) +49(0)351 458 2839 +49(0)351 458 7356 E-Mail