Personal tools

Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“ knackt Rekorde
08. September 2017

Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“ knackt Rekorde

Am vergangenen Samstag (2. September) erzielte die 7. „Rudern gegen Krebs“-Regatta neue Bestmarken und konnte einen Rekorderlös bei den Tageseinnahmen erzielen.

Mit 424 Ruderern war die Dresdner „Rudern gegen Krebs“-Regatta in diesem Jahr erstmals die größte der bundesweiten Veranstaltungsreihe, die von der Stiftung Leben mit Krebs ausgerichtet wird. Eine hohe Zahl an Besuchern bescherte der Regatta einen weiteren Rekord: Alle 2.150 Tombola-Lose konnten verkauft werden. So kamen mit dem Geld aus dem Eis- und Luftballonverkauf fast 4.000 Euro an Tageseinnahmen zusammen, die nun zusätzlich zu den Teilnehmergebühren, die zu zwei Dritteln aus Spenden bestehen, und den Sponsorengeldern Projekten in der Krebsvorsorge zugutekommen. Damit haben die Dresdner und darunter viele Mitarbeiter des Uniklinikums ein Zeichen gegen Krebs gesetzt und sowohl auf dem Wasser als auch an Land geholfen, künftige Projekte für krebskranke Kinder und Erwachsene zu finanzieren.