Benutzerspezifische Werkzeuge

Dermatoonkologische Forschung

Dermatoonkologische Forschung

Arbeitsgruppenleiter: Prof. Dr. med. Friedegund Meier

Mitarbeiter:

    • Dr. rer. nat. Dana Westphal
    • Dr. rer. nat. Christian Praetorius
    • Dr. med. Ricarda Rauschenberg
    • FÄ Marlene Garzarolli
    • Dr. rer. medic. Maike Bergmann
    • Julia Brütting, MSc Public Health

Das Melanom steht im Fokus des Forschungslabors "Experimentelle Dermatoonkologie". In präklinischen Projekten werden Mechanismen der Therapieresistenz des metastasierten Melanoms untersucht und Strategien zur Überwindung der Therapieresistenz herausgearbeitet und getestet. Da Hirnmetastasen die häufigste Todesursache für Patienten mit metastasiertem Melanom sind, konzentrieren sich unsere Forschungsbemühungen zunehmend auf die Pathogenese und Therapieresistenz von Melanom-Hirnmetastasen bzw. auf innovative Behandlungsstrategien für Melanompatienten mit Hirnmetastasen. Diese Arbeiten erfolgen in Kooperation mit der Neurochirurgie, Neuropathologie, Radioonkologie und Immunologie des UKD, dem Exzellenzcluster CRTD sowie mit nationalen und internationalen Kooperationspartnern.

In klinischen Studien einschl. „Investigator Initiated Trials“ werden innovative Therapien für Patienten mit metastasiertem Melanom, Hirnmetastasen, Merkelzellkarzinom und Plattenepithelkarzinom untersucht.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte:

  • Understanding and overcoming therapy resistance in melanoma brain metastases

  • Förderung: DFG, Novartis, Hiege-Stiftung gegen Hautkrebs

Niessner H, Schmitz J, Tabatabai G, Schmid A, Calaminus C, Sinnberg T, Weide B, Eigentler TK, Garbe C, Schittek B, Quintanilla-Fend L, Bender B, Mai M, Praetorius C, Beissert S, Schackert G, Muders M, Meinhardt M, Baretton GB, Dummer R, Flaherty KT, Pichler BJ, Kulms D, Westphal D, Meier F. PI3K pathway inhibition achieves potent antitumor activity in melanoma brain metastases in vitro and in vivo. Clin Cancer Res 2016

  • Identification of novel prognostic and predictive biomarkers in patients with melanoma brain metastases (cooperation project between NCT Dresden and NCT Heidelberg)
  • Förderung: Nationales Centrum für Tumorerkrankungen
  • Safety and efficacy of systemic therapy in combination with stereotactic radiosurgery in melanoma brain metastases
  • Translational program: Radiomics Immune Monitoring
  • Förderung: Roche
  • Targeting endoplasmic reticulum stress for melanoma therapy
  • Förderung: DFG, Novartis

Beck D, Niessner H, Smalley KSM, Flaherty K, Paraiso KHT, Busch C, Sinnberg T, Vasseur S, Iovanna JL, Drießen S, Stork B, Wesselborg S, Schaller M, Biedermann T, Bauer J, Lasithiotakis K, Weide B, Eberle J, Schittek B, Schadendorf D, Garbe C, Kulms D, Meier F. Vemurafenib potently induces endoplasmic reticulum stress–mediated apoptosis in BRAFV600E melanoma cells. Science Signaling 2013

Niessner H, Sinnberg T, Kosnopfel C, Smalley KSM, Beck D, Praetorius C, Mai M, Beissert S, Kulms D, Schaller M, Garbe C, Flaherty KT, Westphal D, Wanke I, Meier F. BRAF Inhibitors Amplify the Proapoptotic Activity of MEK Inhibitors by Inducing ER Stress in NRAS-Mutant Melanoma. Clin Cancer Res. 2017; 23(20):6203-6214.

  • Melanoma sensitivity
  • Förderung: BMBF

Um wirksame und wirtschaftliche Therapien für Patienten mit metastasiertem Melanom zu ermöglichen, sollen Biomarker entwickelt werden, die ein Ansprechen der Patienten auf etablierte und neue Therapeutika allein oder in Kombination vorhersagen. Dieses Ziel soll durch gemeinsame Anstrengungen von Vertretern der Systembiologie, der Grundlagen- und der klinischen Forschung sowie der Industrie erreicht werden.

Nationale Versorgungskonferenz Hautkrebs: Stärkung der Patientenorientierung / Patienteninformation

Evidenzbasierte Patienteninformationen und Entscheidungshilfen für Patienten mit Hautkrebs

  • Förderung: Deutsche Hautkrebsstiftung, Stiftung zur Förderung der Hochschulmedizin Dresden;NVKH

Im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Hautkrebsplans wird das Thema „Evidenzbasierte Patienteninformationen und Entscheidungshilfen für Patienten mit Hautkrebs“ bearbeitet. Übergeordnetes Ziel des Projektes ist es, ein von Patienten bevorzugtes und qualitätsgesichertes Informationsangebot bereitzustellen und es hinsichtlich des potentiellen Benefits anhand patientenrelevanter sowie gesundheits-ökonomischer Endpunkte zu evaluieren.

Brütting J, Bergmann M, Weber C, Berking C, Tilgen W, Schadendorf D, Meier F. Information services for melanoma patients and awareness among those affected. Hautarzt. 2018

Brütting J, Bergmann M, Garzarolli M, Rauschenberg R, Weber C, Berking C, Tilgen W, Schadendorf D, Meier F; on behalf of the EBPIDASC supporting group. Information-seeking and use of information resources among melanoma patients of German skin cancer centers. J Dtsch Dermatol Ges. 2018

  • Bedarfsgerechte Konzeption eines regionalen Versorgungs- und Forschungsnetzwerkes für die Behandlung von Patienten mit Melanom
  • Förderung: Novartis
Aufbau eines multidisziplinären, bedarfsorientierten und funktionalen Versorgungsnetzwerkes zum malignen Melanom zunächst in der Region Ostsachsen in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (Prof. Schmitt).