Benutzerspezifische Werkzeuge

Prä-OP-Sprechstunde: Vorstationäre Aufnahme vor einer geplanten OP

Unsere Prä-OP-Sprechstunde besuchen Sie, wenn Ihnen ein operativer hautchirurgischer Eingriff angeraten wurde.

Die Terminvereinbarung stimmen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt bzw. Ihrer behandelnden Ärztin ab: Entweder der Termin wird für Sie vereinbart, Sie werden von uns kontaktiert, nachdem Ihr Arzt / Ihre Ärztin uns mit Ihrem Einverständnis Ihre Kontaktdaten übermittelt hat oder Sie werden gebeten, persönlich mit uns Kontakt aufzunehmen (siehe Terminabstimmung).

Die Prä-OP-Sprechstunde findet im Haus 82 statt. Im Haus gehen Sie eine halbe Treppe nach oben und dann rechts durch die Stahltür mit der Aufschrift Tagesklinik.

Bitte beachten Sie: Auf derselben Etage befindet sich hinter einer Glastür der Wartebereich unserer Allergie-Ambulanz. Bitte gehen Sie dort vorbei - ohne im Treppenhaus zu warten oder anzuklopfen - direkt in die Tagesklinik.

Im Rahmen der Sprechstunde wird ein Vorschlag für die operative Therapie erstellt, die Operation, die Bedingungen (tagesklinisch oder vollstationär), das Betäubungsverfahren sowie die Nachbehandlung besprochen und es werden die notwendigen Termine vereinbart. Nach der Sprechstunde gehen Sie zunächst wieder nach Hause.

Weitere Informationen, z.B. welche Unterlagen mitgebracht werden müssen, finden Sie in unserer Patienteninformation.

Download Patienteninformation zur Prä-OP-Sprechstunde

Aktuelle Hinweise für den Besuch der Prä-OP-Sprechstunde

Aufgrund steigender Inzidenzen und zunehmender Auslastung von Krankenhausbetten gilt auch für die vorstationäre Aufnahme:

  • die 3G-Regel für alle Patient*innen und Begleiter*innen,
  • eine Maskenpflicht im gesamten Gelände und in allen Gebäuden und
  • weiterhin die allgemeinen Hygieneregeln (Abstand, Händehygiene, Husten- und Niesetikette).

Am Tag der vorstationären Aufnahme benötigen Sie:

  • ein Impfzertifikat o.ä. Bestätigung des vollständigen Impfschutzes, gültig ab 14 Tage nach der letzten erforderlichen Einzelimpfung
    oder
  • einen Genesenen-Nachweis über einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal 180 Tage (circa sechs Monate) zurückliegt
    oder
  • einen negativen Covid19-Test (mind. Antigen-Schnelltest, max. 24 Stunden alt).

Falls zur vorstationären Aufnahme kein Impf- oder Genesenen-Nachweis vorgelegt werden kann, bringen Sie bitte am Tag der stationären Aufnahme einen PCR-Test mit, nicht älter als 48 Stunden (kein Antigen-Schnelltest!).

Für erforderliche Testungen nutzen Sie bitte die öffentlichen Testzentren. Diese finden Sie im Internet, z.B. im Themenstadtplan der Stadt Dresden unter www.dresden.de

Mit einer Kopie Ihrer schriftlichen Terminbestätigung (unserem Terminbrief) erhalten Sie als Patient bzw. Patientin den Test im Testzentrum derzeit noch kostenlos, ggf. wird die Kopie einbehalten. Bitte schicken Sie uns eine Mail, falls Sie trotz unserer Terminbestätigung in einem Testzentrum nicht kostenlos getestet werden konnten.

Wir bitten Sie, Ihren Termin zur vorstationären Aufnahme möglichst ohne Begleitung wahrzunehmen. Ist dies nicht möglich, gilt auch für Begleitpersonen die 3G-Regel, wobei deren Testung ggf. kostenpflichtig ist.

Bitte rufen Sie uns vor Ihrem Termin unter 0351 458-2232 an, wenn Sie

  • Infektzeichen haben (Fieber, Husten, Schnupfen, Geruchs- und/oder Geschmacksverlust) oder
  • Kontaktperson einer aktuell Covid19-positiven Person sind oder
  • sich in Quarantäne befinden.

Wir stimmen gemeinsam mit Ihnen eine eventuelle Terminverschiebung ab.

Bitte beachten Sie auch die Corona-Informationen des Universitätsklinikums.

Vielen Dank für Ihre Mitwirkung!