Personal tools

14. September 2020

Prof. Ehrlich ist neuer Vizepräsident der DGESS

Vorstandswechsel bei der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen (DGESS): Die DGESS hat kürzlich einen neuen Vorstand gewählt. Prof. Dr. med. Martin Teufel, Chefarzt der LVR-Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Essen, ist neuer Präsident der DGESS. Als neuer Vizepräsident wurde Prof. Dr. med. Stefan Ehrlich berufen.

Die beiden lösen damit die bisherigen Amtsinhaberinnen Prof. Dr. Silja Vocks (Universität Osnabrück) und Prof. Dr. rer. nat. Jennifer Svaldi (Eberhard Karls Universität Tübingen) ab. Prof. Ehrlich zählt bereits seit 2018 zum Vorstand der DGESS. 

Ziel der DGESS als interdisziplinäre Fachgesellschaft ist es, einerseits durch die kontinuierliche Zusammenarbeit von Expert/innen aus verschiedenen medizinischen und psychologischen Disziplinen Forschung hinsichtlich der Entstehung und Aufrechterhaltung von Essstörungen sowie deren Behandlung zu fördern. Andererseits will die DGESS der Versorgungslandschaft auf der Basis der Forschungsbefunde evidenzbasierte Empfehlungen zur Behandlung von Essstörungen vermitteln.

Pressemitteilung LVR-Klinikum Essen