Benutzerspezifische Werkzeuge

Studentische Ausbildung

Liebe Studierende,

herzlich Willkommen im UniversitätsCentrum für Orthopädie, Unfall- & Plastische Chirurgie. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen und Ankündigungen zu den einzelnen von uns angebotenen Lehrveranstaltungen. Die Vermittlung ärztlicher und evidenzbasierter Handlungskompetenzen, klinischer Untersuchungstechniken sowie diagnostischer und therapeutischer Verfahren sind uns wichtig. Aus diesem Grund engagieren wir uns vom Beginn des klinischen Abschnittes bis zum Praktischen Jahr Ihres Studiums sehr intensiv für Ihre studentische Ausbildung. Im Blick auf die Weiterentwicklung der ärztlichen Lehre und dem zukünftigen Fokus auf kompetenzorientierter integrierter Curricula, versuchen wir die Gemeinsamkeiten, die die Lehre in der Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastischen Chirurgie ermöglicht, zu stärken und dabei Ihr Interesse für die Abwechslung und die Vielfalt unseres Fachgebietes zu wecken!

Wir freuen uns, Sie im Rahmen der einzelnen Veranstaltungen, während des Praxistages, einer Famulatur oder im PJ begrüßen zu dürfen!

Ihre Professoren,

Klinischer Untersuchungskurs, 5. Semester

Im Rahmen des Klinischen Untersuchungskurses im 5. Fachsemester wird das „Modul Bewegungsapparat“ durch Ärzte des OUPC als auch des Bereiches Rheumatologie der MK III betreut. 

In Kleingruppen lernen und üben Sie aneinander, nach einer Demonstration durch den Tutor, die Untersuchung der Wirbelsäule, Schulter-, Hüft- und Kniegelenke. Zur Vorbereitung und Unterstützung stellen wir ein Skript sowie Filmmaterial der Untersuchungstechniken zur Verfügung.

Das Gelingen des Kurses hängt ganz wesentlich davon ab, dass Sie sich von Ihren Kommilitonen untersuchen lassen und sich gleichermaßen an der Untersuchung beteiligen.

Ausführliche Informationen zur Einteilung, den Abläufen und Materialien finden Sie im ePortal.

DIPOL-Kurs "Akute Notfälle", 6. Semester

Im Rahmen des interdisziplinären DIPOL-Kurses "Akute Notfälle" werden die Handlungsalgorithmen bei der präklinischen Versorgung von Patienten in Akutsituationen gelehrt und trainiert. Der Kurs wird maßgeblich durch die Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie geleitet. Die Ärzte unseres Centrums betreuen die Durchführung der Praktika „Retten-Bergen-Lagern“

  • Kurskoordinatorin: Fr. Dr. Graupner
  •  Ansprechpartner im OUPC: PD Dr. med. Achim Biewener ()

Vorlesungsreihe Orthopädie, 7. Semester

Die Lehrveranstaltung beinhaltet etwa 13 Vorlesungen, an deren Ende eine schriftliche Prüfung (MC-Klausur) steht. Wir empfehlen Ihnen den Besuch der Vorlesung ausdrücklich, da die Themengebiete durch die jeweiligen sehr erfahrenen Sektionsleiter präsentiert werden. Die Inhalte sind nicht nur Grundlage für das Blockpraktikum im 10. Fachsemester, sondern vermitteln Ihnen auch das nötige orthopädische Wissen des Allgemeinarztes und sollten darüber hinaus natürlich Ihr Interesse wecken, unser Fachgebiet auch praktisch kennenzulernen.

Die Themenübersicht sowie die Skripte zu den jeweiligen Vorlesungen werden Ihnen im ePortal zur Verfügung gestellt.

  • Ansprechpartner im OUPC: FOÄ PD Dr. med. habil. Anne Postler ()

DIPOL-Kurs "NVI", 9. Semester

Der interdisziplinäre DIPOL-Kurs „Notfall-Verletzung-Intensivmedizin“ (NVI) behandelt schwerpunktmäßig die Bereiche Notfallmedizin, Anästhesiologie, Unfallchirurgie und Intensivmedizin. Darüber hinaus werden Aspekte aus anderen medizinischen Bereichen sowie relevante Grundlagen der Katastrophenmedizin integriert. Die Inhalte der verschiedenen Fächer werden in Vorlesungen, Tutorien und Praktika vermittelt. Die erlernte Theorie vertiefen Sie in der Erarbeitung der Fälle und können letztlich in den Praktika wichtige Fertigkeiten anwenden und üben.

Das Kursbuch, Informationen zum Ablauf und aktuelle Hinweise finden Sie im ePortal.

  • Kursdirektoren: Prof. Dr. med. M. Ragaller, Prof. Dr. med. S. Rammelt
  • Kurskoordinatoren: Dr. med. M. Willemer, LOA PD Dr. med. C. Kleber, Dr. med. O. Al-Sadi
  • Ansprechpartner im OUC: LOA PD Dr. med. Christian Kleber (), Dr. med. Onays Al-Sadi ()

Blockpraktikum, 9. und 10. Semester

Der unfallchirurgische Anteil (zwei Tage) des „Blockpraktikums Chirurgie“ wird im Wintersemester angeboten. Das „orthopädische Praktikum im Block“ (fünf Tage) findet im Sommersemester statt. Sie haben in beiden Praktika Gelegenheit, den klinischen Alltag intensiv kennenzulernen und sich zu beteiligen. Sie erhalten dabei einen Einblick in die gesamte Vielfalt muskuloskelettaler Erkrankungen und Verletzungen, einschließlich Hand- und thermischer Verletzungen. Neben der Diagnostik und konservativer Therapiemethoden im Ambulanzbereich können Sie die Planung und Aufklärung zu operativen Maßnahmen und Rekonstruktionen kennenlernen, einschließlich einzelner operativer Verfahren bis hin zur postoperativen Betreuung im stationären Bereich.

Jeder Praktikumstag beginnt mit der Morgenkonferenz, in der Sie schon der Vielfalt an Erkrankungen und Verletzungen anhand von aktuell aufgenommenen und operierten Patienten begegnen und mit der Sie im Laufe des Tages dann in der Sprechstunde, der Rettungsstelle oder im OP intensiv vertraut gemacht werden. Im Wintersemester bieten wir innerhalb des Blockpraktikums einen Naht- und Knüpfkurs an. Jeder Praktikumstag endet mit einer abwechslungsreichen Fallbesprechung der Patienten, die Sie an diesem Tag betreut haben. Die Inhalte sind für die OSCE-Prüfung am Ende des 10. Semesters relevant.

Weitere Informationen zur Einteilung und den detaillierten Abläufen finden Sie im ePortal.

  • Kurskoordinatorin BP Chirurgie: Fr. OÄ Dr. Wehrmann
  • Ansprechpartner im OUPC: FOÄ PD Dr. med. habil. Anne Postler ()