Benutzerspezifische Werkzeuge

Hauttumor-Sprechstunden

Die Hauttumor-Sprechstunden verfolgen folgende Ziele:

  1. Feststellung der Tumorfreiheit bzw. Früherkennung einer Progression
  2. Früherkennung von Hautkrebsvorläufern und Zweittumoren
  3. Ggf. Betreuung durch Psychoonkologie bzw. Sozialdienst
  4. Durchführung/Überwachung einer adjuvanten Therapie
  5. Durchführung/Überwachung einer palliativen Therapie
  6. Dokumentation der Krankheitsverläufe

Folgende Hauttumor-Sprechstunden finden statt:

Die Sprechstunde "Tumornachsorge" betreut Patienten mit einem malignen Hauttumor mit einem erhöhten Metastasierungsrisiko bzw. nach Metastasierung. Die Nachsorgeintervalle richten sich nach Standards entsprechend den Leitlinien der ADO.

In der "Hauttumorsprechstunde" erfolgt die Betreuung von Patienten mit malignen Hauttumoren mit aktiver Metastasierung, die eine Therapie erhalten.

In der Sprechstunde "Kutane Lymphome" erfolgt die spezialisierte Therapie und Nachsorge von Patienten mit kutanen Lymphomen.

Ziel der Sprechstunde für "Organtransplantierte Patienten" ist die Früherkennung von malignen Hauttumoren und deren Vorstufen bei organtransplantierten Patienten, die durch die dauerhafte Einnahme von Immunsuppressiva ein deutlich erhöhtes Risiko für die Entstehung maligner Hauttumoren haben.

Sprechzeiten:

Montag bis Freitag 8 - 15 Uhr

Ort:

Universitäts KrebsCentrum (UCC) am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden,

Haus 31c

Fetscherstr. 74, 01307 Dresden

Terminvergabe:

Tel. 0351/458 - 4500