Benutzerspezifische Werkzeuge

Plastische und Handchirurgie

Herzlich Willkommen in der Abteilung für Plastische und Handchirurgie ,

ukd ouc dragu adrian prof dr med  (2).jpg
Prof. Dr. med. Adrian Dragu

welche am 1. Juli 2017 gegründet wurde ( Jahresbericht ). Unser ärztliches Team besitzt die höchste medizinische Expertise auf dem Gebiet der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie sowie auf dem Gebiet der Handchirurgie.

Unser ärztliches Team bietet das gesamte Spektrum der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie sowie der Handchirurgie an. Dies beinhaltet insbesondere die Behandlung von akuten Notfällen auf dem Gebiet der Handchirurgie sowie der Behandlung thermischer Verletzungen. Unsere Abteilung ist integraler Bestandteil des Schwerstverletzungsartenverfahrens (SAV) der DGUV innerhalb des überregionalen Traumazentrums und bietet am universitären Standort einen 24-Stunden Replantationsdienst an.

Die Plastische Chirurgie ist ein eigenständiges Facharztgebiet welches aus 4 Teilbereichen besteht:

Unsere Schwerpunkte innerhalb dieser Teilbereiche sind:

  • Das gesamte Spektrum der elektiven Handchirurgie
  • Das gesamte Spektrum der Notfall Handchirurgie (24h Replantationsdienst, Revaskularisation und Replantation von schwerverletzten oder abgetrennten Gliedmaßen)
  • Mikrochirurgische Gewebetransplantationen am gesamten Körper inkl. aller Perforatorlappen zur Defektdeckung von Weichteildefekten nach Trauma, Tumor oder chronischen Wunden
  • Rekonstruktive Körperformung nach Gewichtsreduktion (Straffungsoperationen am gesamten Körper – insbesondere der weiblichen und männlichen Brust, sowie des Bauches und der Oberschenkel bzw. Oberarme)
  • Thermische Verletzungen (Verbrennungen, Verbrühungen, Verätzungen, Erfrierungen) aller Verbrennungsgrade und Ausmaße (außer thermische Verletzungen mit Zentrumsindikation)
  • Behandlung von Narben - insbesondere Verbrennungsnarben
  • Autologe Brustrekonstruktion (Wiederherstellung der weiblichen Brust durch Eigengewebe nach Brustkrebs – DIEP, TMG, S/I-GAP)
  • Die operative Behandlung von chronischen Wunden (Problemwunden) inkl. Dekubitalulzerationen
  • Das gesamte Spektrum der ästhetischen Chirurgie

Das Team der Abteilung für Plastische und Handchirurgie repräsentiert das Fachgebiet der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie sowie der Handchirurgie in Klinik, Forschung und Lehre. Der Leiter der Abteilung besitzt die volle Weiterbildungsberechtigung für den Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie (48 Monate) sowie der Zusatzbezeichnung Handchirurgie (36 Monate). Er ist bereits berufenes Mitglied der SLÄK-Prüfungskommission für beide Gebiete.

Der Forschungsschwerpunkt der Abteilung besteht aus folgenden Bereichen:

  • Ischämie und Reperfusion von Gewebe (extrakorporale Perfusion)
  • Perfusionsstudien an Gewebe im Rahmen der negativen Unterdruckbehandlung
  • Evaluation chronischer Schmerzsyndrome an der Hand
  • Adipositasforschung

Interessenten für Promotionsarbeiten auf einem dieser Gebiete melden sich bitte über das Sekretariat der Abteilung (Frau Oestreich Tel.: 0351 458 4440).

Mit freundlichen Grüßen,

Univ.-Prof. Dr. med. Adrian Dragu, MHBA

Download

Jahresbericht 2018 der Abteilung für Plastische und Handchirurgie im OUC

Plastische Chirurgie im PJ

Liebe Studentinnen, liebe Studenten,

laut Dekanatsbeschluss vom 8. April 2019 gibt es ab dem Wintersemester 2019/20 am Universitätsklinikum Dresden die Möglichkeit das Fach "Plastische Chirurgie" als 16-wöchiges PJ-Wahlfachtertial zu wählen. Damit ist der universitäre Standort Dresden eines der ganz wenigen Universitätsklinika in Deutschland welche dieses Fach den Studierenden als vollwertiges Wahlfachtertial anbieten kann.

Wir bitten Sie hier um rechtzeitige Rücksprache mit Frau Tschöcke und Frau Dr. med. Sandra Münchow (PJ-Beauftragte der Abteilung) vor PJ-Beginn.