Personal tools

07.01.2014 - Dresdner Wissenschaftler ermitteln Risiko-Score für Schizophrenie

Der Forschungsbereich "Angewandte Entwicklungsneurowissenschaften" der KJP forscht zum Thema Schizophrenie.

Psychologin Esther Walton und weitere Wissenschaftler aus dem Bereich "Angewandte Entwicklungsneurowissenschaften" (Leitung Prof. Dr. med. S. Ehrlich) an der KJP Dresden steigern mit ihrer Forschungsarbeit das Grundverständnis zu den Einflüssen von Risikogenen bei dieser psychischen Erkrankung. (Fristbedingt ist der Inhalt auf den Seiten der TU Dresden nicht mehr verfügbar).