Personal tools

Zum diesjährigen Welt-MS-Tag haben wir etwas Besonderes zum Motto “Stay Connected – Bleibt miteinander verbunden“ ausgewählt. Leider ist es aufgrund der Pandemiesituation wie auch schon im letzten Jahr nicht möglich, am Welt-MS-Tag wie gewohnt unseren „Tag der offenen Tür“ durchzuführen. Unser Team hatte nun die Idee, das Konzept des „Tags der offenen Tür“ im MS-Zentrum mit dem diesjährigen Motto “Stay connected“ zu kombinieren. Nach kurzer Rücksprache mit unserem Haus- und Hof-Cartoonisten Phil Hubbe wurde die Idee geboren, mit “Bleibt zusammen für die MS-Versorgung am Uniklinikum Dresden“ ein digitales Projekt auf den Weg zu bringen, das versucht zu demonstrieren, wie verzahnt und komplex die Versorgung von MS-Patienten am Uniklinikum Dresden umgesetzt wird. Danke an Phil Hubbe für die tollen Cartoons.

Wir möchten dabei Patienten, Angehörigen und Interessierten einmal anschaulich aufzeigen, wie interdisziplinär und vielschichtig die Versorgung von MS-Patienten sein sollte. Die Erkrankung der 1000 Gesichter wird natürlich primär von Neurologen behandelt, aber für ein optimales Management müssen unterschiedlichste Partner miteinbezogen werden.

Wir sind sehr dankbar, dass wir dies am Universitätsklinikum Dresden in besonderer Art und Weise und mit stetiger Unterstützung unseres medizinischen Vorstands, Herrn Professor Albrecht, sowie unseres Dekans und immer unterstützenden neurologischen Klinikdirektors in Personalunion, Herrn Professor Reichmann, vorhalten können. Am allerwichtigsten ist uns aber der individuelle Kontakt, die Versorgung jedes einzelnen Patienten. Es darf kein MS-Management von der Stange geben, gerade bei dieser chronischen heimtückischen Erkrankung müssen wir gemeinsam mit und für jeden Patienten eine individuelle Lösung finden. Wir hoffen, dass wir dies zusammen mit unseren Patienten in den nächsten Jahren weiterhin tun können und durch die vorgestellten Innovationen weiter verbessern können. Seit Kurzem ist eine eigene Neuropsychologie verfügbar, eine Ernährungsberatung wird 2021 dazukommen. Digitale Angebote werden verfügbar sein. Lassen Sie uns gemeinsam der Krankheit Paroli bieten. Bitte unterstützen Sie uns auch in Der Zukunft, dass das MS Zentrum Dresden sich weiterhin so gut entwickelt.

Weitere Informationen