Benutzerspezifische Werkzeuge

Lehre und Ausbildung

Kurs "Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung und Strahlenschutz" (BVSS)

  • 6. Semester Humanmedizin
    (gemeinsame Durchführung mit der Klinik für Nuklearmedizin und dem Institut für Radiologische Diagnostik)
  • Organisation: Dr. R. Runge, Tel. 0351/458 5481, e-mail:

Vorlesungen der Klinik für Strahlentherapie im Rahmen des DIPOL-Kurses Onkologie

Arzt im Praktikum/Famulatur in der Klinik für Strahlentherapie

  • Einblicke in Diagnostik, Therapie und Nachsorge einer Vielzahl von komplexen onkologischen
    Krankheitsbildern
  • interdisziplinäre Therapieentscheidungen (Tumorboards) kurativer oder palliativer Intention
  • Einblicke in medizinische und physikalische Bestrahlungsplanung
  • Teilnahme an speziellen Bestrahlungsverfahren (z.B. Brachytherapie) möglich
  • Gesprächsführung schwieriger onkologischer Gespräche
  • Betreuung durch engagiertes Ärzteteam
  • Rotation zwischen Station und verschiedenen Ambulanzbereichen
  • Famulatur kann als Praxisfamulatur bescheinigt werden
  • Betreuung eigener Patienten während der Stationszeit
  • tägliche Kurzweiterbildung im Rahmen der Morgenkonferenz
  • Teilnahme an Klinikweiterbildung
  • max. 3 PJler/Tertial in der Klinik für Strahlentherapie

Vorlesungen im Rahmen des OncoRay-Studienganges "Medical Radiation Sciences"

Wahlfach Strahlentherapie

  • Klinischer Abschnitt Sommersemester 2016

Praktikum im Rahmen der Ausbildung zum MTR

  • Im Rahmen der Fachschulausbildung für Medizinisch Technische Radiologieassistenten besteht seit vielen Jahren eine gute Zusammenarbeit zwischen der Berufsfachschule am KH Dresden-Friedrichstadt und der Klinik für Strahlentherapie am Universitätsklnikum Dresden. Durch das breite Spektrum strahlentherapeutischer Behandlungsmöglichkeiten erhalten die Fachschüler während ihres Praktikums einen umfassenden Einblick in dieses Fachgebiet.
  • Organisation: K. Steckler, e-mail:

Bundesfreiwilligendienst an der Klinik für Strahlentherapie

  • Möglichkeit der Mithilfe bei der Patientenversorgung auf einer strahlentherapeutischen Station
  • Kennenlernen des vielseitigen Stationsalltags
  • Unterstützung der Pflegekräfte, Patiententransporte innerhalb der Klinik
  • Vorpraktikum als Einstieg in einer pflegerische Ausbildung
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten (z.B. Essenausgabe) auf Station
  • Botengänge
  • Nähere Informationen und die Angaben zur Bewerbung finden Sie hier! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Facharztausbildung in der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Dresden

  • Während Ihrer Weiterbildungszeit zum Facharzt/Fachärztin für Strahlentherapie in unserer Klinik werden Sie umfassend in die ambulante und stationäre medizinische Versorgung auf dem Gebiet der Radioonkologie eingebunden.

    Sie lernen das gesamte Spektrum der Strahlentherapie einschließlich der Protonentherapie kennen und sind, jeweils unter Anleitung eines/einer Facharztes/-ärztin, für die Festlegung, Überwachung und Durchführung der Therapie einschließlich der Bestrahlungsplanung sowie für die simultane Chemotherapie zuständig.

    Als universitäre Radioonkologie ist es uns ein besonderes Anliegen, Assistenzärzten Kenntnisse in klinischer und präklinisch-translationaler Forschung zu vermitteln und akademisch interessierten jungen KollegInnen die Möglichkeit zu geben, den Grundstein für ihre eigene Forschungskarriere zu legen. Daher ist das „Clinician Scientist“-Modell in unsere klinische Ausbildung integriert.

    Während Ihrer Ausbildung in unserer Klinik werden Sie in den folgenden Bereichen eingesetzt:

    -       12 Monate Bettenstation

    -       24 Monate ambulante Versorgung im Medizinischen Versorgungszentrum, Abteilung Strahlentherapie

    -       Übrige Weiterbildungszeit Einsatz in der Nachsorgeambulanz bzw. Privat- und Studienambulanz, sowie

    -       Einsatzmöglichkeit für etwa 12 Monate als „Clinician Scientist“ für besonders forschungsaktive KollegInnen, was als Weiterbildungszeit anrechenbar ist.

    In enger Zusammenarbeit mit dem UniversitätsKrebsCentrum (UCC) , welches nach internationalem Vorbild als Comprehensive Cancer Center gegründet wurde und als Onkologisches Spitzenzentrum gefördert wird, erfolgt die interdisziplinäre tumorspezifische Patientenbetreuung, an der Sie im Rahmen der Weiterentwicklung direkt beteiligt sind.

    Sie erhalten während Ihrer Weiterbildungszeit außerdem erste Einblicke in die Protonentherapie und nehmen an der Studentenausbildung der Klinik teil.

  • Weiterführende Informationen finden Sie in der Weiterbildungsordnung der Sächsischen Landesärztekammer unter dem folgenden Link: hier !