Benutzerspezifische Werkzeuge

Liebe Patientin, lieber Patient,

die Verbreitung des Corona-Virus schreitet auch in Deutschland voran und wir möchten unsere Patienten und Ihre Angehörigen bestmöglich schützen.

Wir bitten Sie hierbei um Ihre Mithilfe, um die weitere Verbreitung zu verlangsamen.

Deswegen möchten wir Sie bitten, vor einem Besuch in unserer Klinik für Strahlentherapie oder des MVZ Strahlentherapie auch bei laufender Behandlung telefonisch mit uns Kontakt aufzunehmen, wenn Sie

1.) Fieber oder Grippebeschwerden haben oder

2.) Kontakt hatten mit einem Patienten mit bestätigter Corona-Infektion oder

3.) sich bis vor 14 Tagen in einem durch das Robert-Koch-Institut angewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben.

Telefonnummer Klinik für Strahlentherapie und MVZ:          0351 458 2911

Telefonnummer Privat-, Studien- und Protonenambulanz:   0351 458 2238

Telefonnummer Station STR-S1:                                               0351 458 2428

Bitte beachten Sie, dass Sie beim Auftreten der oben genannten Beschwerden oder Kontakte uns zuerst anrufen und nicht in die Klinik kommen, um das Risiko einer Ansteckung anderer Personen zu vermeiden. Selbstverständlich werden wir in jedem Fall versuchen, Ihre Therapie fortzusetzen.

Zudem bitten wir Sie, übliche Hygienemaßnahmen (Husten und Niesen in die Ellenbeuge und nicht in die Hand, häufiges Händewaschen mindestens 20s mit Seife sowie ausreichend Abstand zu anderen Personen) zu beachten.

Bitte beachten Sie, dass im Universitätsklinikum derzeit ein komplettes Besuchsverbot für Angehörige besteht. Bitte verzichten Sie auch zu ambulanten Terminen auf die Begleitung durch Angehörige oder bitten diese, draußen zu warten. Im Einzelfall medizinisch notwendige Begleitungen sprechen Sie bitte mit uns ab. 

Sie erhalten für die Zeit der Therapie bei uns eine Maske, die wir sie bitten täglich während des Aufenthaltes in unserem Haus zu tragen. In der Regel wird es sich hierbei um eine Stoffmaske handeln. Diese waschen Sie bitte täglich bei mindestens 60 Grad und geben sie bitte unbedingt nach der letzten Bestrahlung zurück. Sollten Sie eine eigene Maske besitzen, nutzen Sie bitte diese.

Allen Patienten unter laufender Therapie möchten wir dringend empfehlen, die Therapie zu Ende zu führen oder nur auf Empfehlung der behandelnden Ärzte abzubrechen. Ein frühzeitiger Abbruch kann unter Umständen schwerwiegende Konsequenzen haben. Bei diesbezüglichen Fragen beraten wir Sie gerne.

Wir danken für Ihre Mithilfe!

Ihre Teams der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie sowie des MVZ Strahlentherapie

Krause/Troost

Prof. Dr. med. Dr. Esther Troost und Prof. Dr. med. Mechthild Krause