Benutzerspezifische Werkzeuge

Über Uns

Herzlich Willkommen in der Abteilung für Geburtshilfe und Perinatalmedizin.

Wir laden Sie herzlich ein, uns und unsere Arbeit kennenzulernen. In unserem Perinatalzentrum Level 1 bieten wir Ihnen alle medizinischen Leistungen - von der Pränatalmedizin über die Entbindung bis zur Nachsorge von Mutter und Kind - unter einem Dach vereint.

Familien in Schwangerschaft und um die Geburt in jeder Situation zur Seite zu stehen, und ihnen einen kompetenten und starken Partner zu stellen, ist unsere Stärke und unsere Leidenschaft.

Wir freuen uns, Sie und Ihre Familie bei Komplikationen - aber auch in einer unkomplizierten Schwangerschaft - durch eine intensive Betreuung und eine individuelle Geburt unter der Sicherheit eines großen Zentrums begleiten zu dürfen.

Ihr Team der Geburtshilfe der Universitätsfrauenklinik Dresden

Team

Leitung Geburtshilfe




Oberärzt*innen




Fachärzt*innen




Assistenzärzt*innen

Perinatalzentrum

In unserem Perinatalzentrum Level 1 betreuen wir schwangere Frauen und Neugeborene mit höchstem Risiko aus der gesamten Region Mittel- und Ostsachsen sowie Südbrandenburg.

Um Mütter mit Schwangerschaftserkrankungen, schweren Vorerkrankungen, extremen Frühgeborenen oder kranken Neugeborenen optimal zu betreuen, arbeiten wir Hand in Hand mit den Kolleg*innen der Neonatologie, der Anästhesie, der Kinderchirurgie, der Kinderkardiologie, der Infektiologie und der Humangenetik. Das Universitätsklinikum Dresden bietet uns als Zentrum der Maximalversorgung die Möglichkeit, bei speziellen Erkrankungen Kolleg*innen jeder Fachrichtung zeitnah und unkompliziert hinzuzuziehen.

Ein großes Team aus Ärzt*innen der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe und der Klinik für Anästhesie stehen Ihnen Tag und Nacht zur Verfügung. Ein auf Früh- und Neugeborene spezialisierter Kinderarzt ist gemeinsam mit seinem Team in unmittelbarer Nähe zum Kreißsaal. Im Kreißsaal befindet sich ein Intensivversorgungsraum für kranke Neugeborene und Frühgeborene, die neonatologische Intensivstation liegt Tür an Tür mit unserem Kreißsaal. Wöchentliche Fallkonferenzen bieten uns die Möglichkeit, spezielle Fälle fächerübergreifend mit unseren Kolleg*innen zu besprechen.

In einem der größten Perinatalzentren Deutschlands haben die Kolleg*innen der Frühgeborenenintensivmedizin eine hohe Expertise bei der Versorgung extremer Frühgeborener und kranker Neugeborenen. Bei bereits vor der Geburt bekannten Besonderheiten bei Mutter oder Kind lernen Sie die Kolleg*innen im Rahmen eines Gesprächs kennen und haben auch die Möglichkeit, die Frühgeborenenintensivstation kennenzulernen.

In unserer Abteilung für Pränataldiagnostik betreuen wir Familien ambulant gemeinsam mit unseren Kolleg*innen aus den anderen Fachdisziplinen. Sollte eine stationäre Aufnahme zur intensiveren Überwachung der Schwangerschaft oder zur Diagnostik und Therapie bei Schwangerschaftskomplikationen notwendig sein, kann dies auf unserer präpartalen Station erfolgen.

Zur engmaschigen und intensiven Überwachung bei Schwangerschaftskomplikationen oder zur Entbindung steht Ihnen unser freundlicher und moderner Kreißsaal mit angeschlossenem Operationssaal für Kaiserschnitte zur Verfügung.

Nach der Entbindung hat auch bei extremen Frühgeborenen oder kranken Neugeborenen das erste Kennenlernen im Rahmen eines frühen Bondings noch im Kreißsaal oder OP-Saal die höchste Priorität. Sollte Ihr Kind eine intensive kinderärztliche Betreuung benötigen, stehen uns abhängig von der Diagnose des Kindes verschiedene Möglichkeiten der stationären Aufnahme zur Verfügung. Hierbei können wir auf unserer perinatalen Station große Frühgeborene oder Neugeborene gemeinsam mit ihren Müttern aufnehmen.

Auch bei unerwarteten Komplikation in der Schwangerschaft oder unter der Geburt stehen wir Ihnen und Ihrem Neugeborenen mit unserem großen Team aus den verschiedenen Fachdisziplinen sofort zur Verfügung -  und Tag und Nacht persönlich mit Rat und Tat zur Seite.

Ihr Team der Geburtshilfe der Universitätsfrauenklinik Dresden


Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen – doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

[Vincent van Gogh]

2020

Geburten2492
Sectiorate30,4%
Frühgeburten < 1500g121
Zwillingsgeburten131
Beckenendlage7%
äußere Wendung bei Beckenendlage28
Cerclagen28
höhergradige Dammverletzungen (DR III/IV)2,3%
Episiotomierate10,5%

Kooperation Kinderklinik

Eine enge Kooperation besteht zwischen der Geburtshilfe und der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, insbesondere dem Fachbereich für Neonatologie & Pädiatrische Intensivmedizin und dem Zentrum für feto/neonatale Gesundheit.

Unsere gemeinsame Arbeit erstreckt sich auf verschiedene Gebiete:

Pränatale Beratung

Werden bei Ihrem ungeborenen Kind im Ultraschall Auffälligkeiten gesehen, können spezialisierte Kinderärzt*innen Sie beraten, um den Verlauf nach Geburt und möglicherweise notwendige Untersuchungen und Therapien zu erklären. Um die bestmögliche Therapie mit allen Beteiligten festzulegen, werden ausgewählte Patientenfälle in einer interdisziplinären Konferenz vorgestellt und damit auch Kolleg*innen weiterer Fachgebiete einbezogen.

Auch auf der Schwangeren-Station führen Kinderärzt*innen bei drohender Frühgeburtlichkeit Gespräche mit den werdenden Eltern.

Betreuung nach Geburt eines reifen Neugeborenen

Zu ausgewählten Geburten, z.B. Kaiserschnittentbindungen, ist stets ein*e Kinderarzt*in anwesend. Bei unerwarteten Problemen ist innerhalb kürzester Zeit ein*e Kolleg*in verfügbar. Das gesunde Neugeborene wird auf der Wochenstation spätestens zur U2 am Entlassungstag kinderärztlich untersucht und erhält neben den vorgeschriebenen Screening-Untersuchungen auch eine Hüftsonographie. Bei mütterlicher Medikamenteneinnahme können die Kinderärzt*innen bei Fragen zum Stillen behilflich sein.

Betreuung nach Geburt eines Frühgeborenen oder reifen Neugeborenen mit Problemen

Als Perinatalzentrum Level 1 ist das Uniklinikum Dresden auf die Versorgung von Frühgeborenen und Neugeborenen mit großem Unterstützungsbedarf spezialisiert. Das gemeinsame Gebäude der Kinder- und Frauenklinik bietet kurze Wege zwischen den Abteilungen und erleichtert Ihnen als Eltern die Besuche Ihres Kindes. Bei Risikogeburten ist ein Team aus Ärzt*innen und Pflegekräften der neonatologischen Intensivstation anwesend.

Wir betrachten Sie, die Eltern, als unabdingbaren Teil unseres Teams, das sich um Ihr Kind kümmern darf. Wir bemühen uns daher, die Trennung von Kind und Eltern so gering wie möglich zu halten. Die Rooming-in Station KIK-S8 ermöglicht die Aufnahme von Mutter und Kind im gleichen Zimmer.
Auf der Intensivstation und der neonatologischen Spezialpflege-Station KIK-S6 unterstützen wir häufige, lange Besuche beim Kind: Sie als Eltern übernehmen zunehmend Teile der Versorgung Ihres Kindes und können mit Ihrem Kind kuscheln. Bei einem längeren Aufenthalt Ihres Kindes können Sie im Falle eines weiten Anfahrtsweges ein Zimmer im Elternhaus in Anspruch nehmen.

Unsere Eltern erfahren während des Aufenthalts in der Klinik Unterstützung durch das FamilieNetz:
Im Mittelpunkt stehen der frühestmögliche Aufbau sicherer Eltern-Kind-Bindungen, die Bewältigung der meist ungeahnten Herausforderungen und die Einbindung der Eltern in die Versorgung ihrer Kinder.

Video_Stationsrundgang

So finden Sie uns

Besucheranschrift

Fetscherstraße 74
Haus 21
01307 Dresden

Postanschrift

Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Fetscherstraße 74
01307 Dresden

Kontakt

Telefon: 0351 458-3420
Fax: 0351 458-4329
E-Mail: frauenklinik@uniklinikum-dresden.de

Anfahrt und Lageplan

Sie erreichen das Universitätsklinikum mit dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie mit dem PKW.Klicken Sie hier für detaillierte Anfahrtbeschreibungen, einen Routenplaner sowie Stadt- und Regionalplanauschnitte

Sie haben die Möglichkeit, unseren Storchenparkplatz  (Zufahrt Pfotenhauerstraße, Lieferanteneinfahrt – Kellergeschoss) zu nutzen. Im Uniklinikum stehen Ihnen zwei Parkhäuser zur Verfügung (siehe Lageplan). Das Parken auf dem Gelände und in den Parkhäusern ist kostenpflichtig.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise zum Parken am Universitätsklinikum Dresden.