Benutzerspezifische Werkzeuge

Ihr Aufenthalt bei uns

Schwangerenstation

Verschiedene Situationen oder Erkrankungen in der Schwangerschaft können die engmaschigere Überwachung von Ihnen und/oder Ihrem Kind unter stationären Bedingungen notwendig machen. Hierfür stehen wir Ihnen auf unserer vorgeburtlichen Station zur Verfügung (präpartale Station, Haus 21, 2. Etage, Flur 4).

Beispiele hierfür sind Bluthochdruckerkrankungen, die Entwicklung einer Präeklampsie, einer fetalen Wachstumsretardierung, eines HELLP-Syndroms oder Frühgeburtsbestrebungen. Die Überwachung erfolgt in der Regel mittels regelmäßiger CTG-, Labor- und Ultraschallkontrollen.

Eine solche Situation ist immer mit Sorge um das ungeborene Leben verbunden und stellt somit eine Ausnahmesituation dar, in der wir Sie bestmöglich unterstützen möchten.

Als Team betreuen Sie sowohl von pflegerischer Seite unsere erfahrenen Hebammen und Krankenschwestern, als auch die Ärzt*innen der geburtshilflichen Abteilung. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Unterstützung durch Physiotherapeut*innen und unser FamilieNetz (Sozialdienst) sowie das Angebot einer psychosomatischen Mitbetreuung. Ein besonderes Anliegen ist uns die bereits vorgeburtliche Stillberatung.

Aktuelle Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand, geplanten Untersuchungen und Behandlungen besprechen Sie bei den täglichen Visiten mit ihren behandelnden Ärzt*innen oder Schwestern und Hebammen. Wir bieten Ihnen darüber hinaus regelmäßige Beratung seitens unserer Kinderärzt*innen.

Sie erreichen uns unter  0351 458-2456

Wochenstation

Wir freuen uns darauf, Sie und Ihr Neugeborenes im Anschluss an die Geburt auf unserer Wochenstation (Haus 21, 1. Etage, Flur 3) begrüßen zu dürfen!

Unser interdisziplinäres Team aus Hebammen, Frauenärzt*innen, Kinderkrankenschwestern und Kinderärzt*innen betreut Sie und Ihr Baby in den spannenden ersten Tagen des Kennenlernens nach der Geburt. Diese besondere Zeit bringt große Veränderungen mit sich. Wir unterstützen Sie gerne rund um alle Fragen zum Thema Stillen, zur Baby-Pflege und zum Wochenbett.

Für eine ganzheitliche Beratung und Vorbereitung auf die erste Zeit zu Hause stehen Ihnen auch unsere Stillberaterinnen und Physiotherapeut*nnen sowie auch das FamilieNetz Dresden zur Verfügung.

Nach einer natürlichen Geburt bleiben Sie in der Regel drei Tage (gerechnet ab dem ersten Tag nach der Geburt) in unserer stationären Betreuung. Nach einer Saugglockengeburt oder einem Kaiserschnitt sind es in der Regel vier Tage.

In dieser Zeit finden bei Ihrem Nachwuchs alle anstehenden Untersuchungen wie Stoffwechselscreening, Hörtest und U-Untersuchungen statt. Eine besondere Serviceleistung unserer Kinderklinik stellt hierbei der frühe Hüftultraschall bereits zur U2-Untersuchung dar.

Bei der frisch gebackenen Mutter beurteilen wir in einer Abschlussuntersuchung die frühe Rückbildung nach der Geburt bzw. den Heilungsverlauf nach einem Kaiserschnitt. Hier besteht nochmals die Möglichkeit, in Ruhe alle Ihre offenen Fragen zum Thema Wochenbett zu klären.

Unser Ziel ist es, Ihnen den aufregenden Einstieg ins Familienleben so entspannt und sicher wie möglich zu gestalten. Daher hat unser Team stets ein offenes Ohr für all Ihre Anliegen.

Wir wünschen Ihnen ein gesundes Wochenbett!

Sie erreichen uns unter  0351 458-2181

Im Falle einer Präeklampsie oder einer höhergradigen Dammverletzung beraten wir Sie gern hinsichtlich der Dinge, die nun zu beachten sind. Darüber hinaus entnehmen Sie bitte umfassende Informationen unseren Infoflyern:

Flyer Präeklampsie

Flyer Dammverletzung

Hebammenliste

Unsere Wochenstation bietet Ihnen:

  • zehn lichtdurchflutete Zwei-Bett-Zimmer, ausgestattet mit Wärmelampe, Bad mit WC und Dusche
  • Familien- und Einzelzimmer können auf Wunsch angeboten werden. Sollten Sie an einer WLAN- Verbindung
    interessiert sein, sprechen Sie bitte unser Personal an.
  • Stillberatung / Stillvisite
  • Wochenbettgymnastik
  • Akupunktur und Homöopathie bei Bedarf
  • Hörtest
  • Oxymetrie (Sauerstoffmessung)
  • Stoffwechselscreening
  • Hüftultraschall
  • U1 und U2
  • Geburtsgeschenke
  • Babyfotoservice

Besuchszeiten:         

Die erste Zeit des Kennenlernens ist etwas ganz Besonderes in Ihrem Leben und im Leben Ihres Kindes. Nehmen Sie sich Zeit für diesen wichtigen Lebensabschnitt. Erfahrungsgemäß benötigen Mutter und Kind in dieser Zeit viel Ruhe, um die Mutter-Kind-Bindung zu stärken und den häufig eingeschränkten Nachtschlaf nachzuholen. Daher bitten wir um Beachtung der besuchsfreien Zeit zwischen 13.00 Uhr und 15.00 Uhr.

Außerhalb dieser Zeiten sind uns Ihr Partner, gesunde Geschwisterkinder, Großeltern, Verwandte und Freunde selbstverständlich willkommen.

Perinatalstation - K8

Die Kinderklinik-Station 8 – kurz K8 (Haus 21, EG) – ist eine ganz besondere Station unserer Kinderklinik. Hier werden Neugeborene gemeinsam mit ihren Müttern betreut, die nach Geburt noch einen erhöhten Bedarf an kinderärztlicher Hilfe haben, jedoch nicht intensivpflichtig sind. Dies sind beispielsweise späte Frühgeborene oder leicht erkrankte reife Neugeborene.

Vor der Eröffnung dieser Station mussten die Mütter in diesen Fällen die ersten Tage nach der Geburt räumlich getrennt von ihren Kleinen in der Frauenklinik verbringen. Hierbei war innerhalb des Hauses 21 zwar ein regelmäßiger, aber eben doch „nur“ ein Besuch der Kinder möglich. Wir sind sehr froh über die Möglichkeit durch die klinikübergreifende Betreuung auf der K8 ein Rooming-In und damit die frühzeitige Bindung von Mutter und Kind zu unterstützen. Die Kinder werden individuell durch die Kinderkrankenschwestern und Ärzte der Kinderklinik betreut, die Mütter erhalten die gleiche Betreuung wie auf unserer Wochenstation durch unsere Hebammen und Frauenärzte.

Die Perinatalstation wird von allen Seiten hervorragend angenommen und ist ein weiterer guter Grund für die Entbindung in unserer Klinik. Seit der Eröffnung im Jahr 2013 sind nun bereits weitere Kinder- und Frauenkliniken Deutschlands unserem Beispiel gefolgt.

Sie erreichen uns unter  0351 458-3321