Personal tools

Begrüßung

 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

Wir möchten Sie hiermit zu unserem 11. Atemwegs-Symposium in Dresden „Probleme und Gefahren bei der Atemwegs-Sicherung“ in die Sächsische Landesärztekammer in Dresden einladen. Experten unsers Fachgebietes und gleichzeitig klinisch tätige Referenten aus Deutschland und der Schweiz werden Ihnen ihre Sicht auf verschiedene Themen bei der Atemwegs-Sicherung vorstellen.

In diesem Jahr wollen uns mit Problemen und Gefahren bei der Atemwegs-Sicherung beschäftigen – beginnend mit der Physiologie über die möglichen Schädigungsmöglichkeiten (diesmal aus Sicht der HNO-Kollegen) bis hin zu neuen Möglichkeiten, wie man den Atemweg sichern kann.

Im zweiten wollen wir mit Ihnen mit einer Fallvorstellung über die Problematik der  Atemwegssicherung im Kindesalter die Besonderheiten in der Kinderanästhesie betrachten. Die Handlungsempfehlung für den schwierigen Atemweg im Kindesalter (seit 2011 veröffentlicht) soll von verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden – helfen die videolaryngoskopischen Verfahren und die Relaxation oder haben sie unsere Erwartungen nicht erfüllt. Ganz besonders spannend wird die Frage nach der präoperativen Nüchternheit werden – praktische Untersuchungen werden Ihnen hier den aktuellen Stand darstellen.

Im Anschluss an den theoretischen Teil können Sie sich als Teilnehmer in einem praktischen Workshop mit wichtigen Techniken zur Sicherung der Atemwege und dem intraossären Zugang vertraut machen und unter Anleitung der Referenten die vorgestellten Techniken erproben. Die Schwerpunkte in diesem Jahr werden die fiberoptische Intubation allgemein sowie die videolaryngoskopischen Möglichkeiten sein. Auch die infraglottischen Möglichkeiten können Sie an Modellen üben.

Aktuelle Informationen werden wie immer auf unserer Homepage eingestellt, so dass Sie sich über den aktuellesten Stand jederzeit informieren können.

www.uniklinikum-dresden.de/atemweg

Wir wünschen uns eine gelungene und interessante Veranstaltung und würden uns freuen, Sie dazu begrüßen zu können.

 Atemwe1.GIF

Prof. Dr. med. T. Koch                                           Dr. med. J. Schmidt
Klinikdirektorin                                                       Tagungsleiter