Benutzerspezifische Werkzeuge

Ambulanzen

Pflegerische Leitung: Ferenc Bartsch B.A.

Unsere Neurologische Ambulanz befindet sich im Haus 27/DINZ (1. OG, Leitstelle F) und ist von

  • Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr  und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr

besetzt. An Wochenend- und Feiertagen haben wir geschlossen.

Akutvorstellungen finden in unserer Ambulanz leider nicht statt. Sollten Sie ein akutes neurologisches Problem haben, wenden Sie sich bitte entweder an ihren niedergelassenen Neurologen/in oder in der Notaufnahme.

Unsere Spezialambulanz für Multiple Sklerose und das UniversitätsDemenzCentrum (UDC) befinden sich im Haus 111. Die Sprechzeiten und Patienteninformationen können Sie aus den unten aufgeführten Seiten entnehmen.

Kontakt

Außerhalb der Telefonsprechzeiten und während dringender Falllagen haben wir einen Anrufbeantworter geschaltet. Falls Sie während diesen Zeiten anrufen, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht mit Ihren vollständigen Namen. Wir rufen Sie gerne zurück.

Wie werde ich Patient*in in der Neurologischen Ambulanz?

Wir benötigen zwingend eine Überweisung durch einen niedergelassene/n Facharzt/Fachärztin für  Neurologie/Nervenheilkunde mit entsprechender Diagnose einer neurologischen Erkrankung nach ICD-10.  Des Weiteren übersenden Sie uns bitte vorab Ihre Vorbefunde (Arztbrief, CD mit MRT-Bildern) der letzten 3 Jahre, die im Zusammenhang der neurologischen Erkrankung stehen.Nach Erhalt der Vorbefunde entscheidet unser Ärzteteam über eine Terminvergabe. Einen Termin erhalten Sie dann von uns per Post.

Was mache ich, wenn ich keine/n Neurolog*in habe?

Sollten Sie keinen niedergelassene/n Neurologin/en haben, können Sie über Ihre Krankenkasse einen Facharzt/Fachärztin-Termin erfragen. Ihre Krankenkasse ist laut Gesetzgebung verpflichtet, Ihnen innerhalb von 4 Wochen einen Termin zu organisieren.

Rezeptwunsch

Bei Rezeptwunsch ist es zwingend erforderlich, dass Sie sich 2 Wochen vor Ende des Rezeptes bei uns melden. Bitte kommen Sie mit Chipkarte, einem aktuellen Überweisungsschein sowie einem frankierten Briefumschlag zum Zurücksenden des Rezeptes persönlich bei uns vorbei. Ist dies nicht möglich, so schicken Sie bitte Ihre Chipkarte, den Überweisungsschein und einen Umschlag per Boten zu uns. Da wir stets erst die Chipkarte einlesen müssen, ist es uns leider nicht erlaubt, auf telefonische Anfragen Rezepte auszustellen.

Spezialsprechstunden

Allgemeine neurologische Ambulanz

Haus 27/DINZ, 1. OG, Leitstelle F
OÄ Dr. med. U. Reuner

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

 0351 458-3876
0351 458-5802

Hinweis

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

eine Untersuchung und Beratung in unserer Allgemein-Neurologischen Ambulanz ist ausschließlich auf Überweisung einer Fachärztin / eines Facharztes  für Neurologie möglich.  

Das alleinige Ausstellen eines fachärztlichen Überweisungsscheines reicht dazu nicht aus. Voraussetzung für einen Entscheid zur Terminvergabe sind Angaben zu Art und Dauer Ihrer neurologisch relevanten Beschwerden. Weiterhin sind Informationen zu bisher diesbezüglich erfolgter Diagnostik und ggf. Therapie einschließlich eines aktuellen klinisch-neurologischen Untersuchungsbefundes erforderlich. 

Vielen Dank für die Beachtung.

Neuropsychologische Ambulanz

Haus 27/DINZ, 1. OG, Leitstelle F
Dr. rer. medic. Henning Schmitz-Peiffer, Dipl.-Psych.

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-3876
0351 458-5802

Hinweis

Es handelt sich um eine Ermächtigungsambulanz für Klinische Neuropsychologie.

Die neuropsychologische Diagnostik und Therapie dient der Feststellung und Behandlung von hirnorganisch verursachten Störungen geistiger (kognitiver) Funktionen, des emotionalen Erlebens, des Verhaltens und der Krankheitsverarbeitung sowie der damit verbundenen Störungen psychosozialer Beziehungen, beispielsweise nach einem Unfall aber auch nach Schlaganfall, Hirnblutung, Gehirnoperation oder einer entzündlichen Erkrankung des Gehirns.

Wir benötigen für ihre Behandlung in jedem Falle eine Überweisung. Diese beziehen Sie bitte im Vorfeld durch einen niedergelassenen Facharzt für Neurologie, Nervenheilkunde, Neurologie und Psychiatrie oder Psychiatrie und Psychotherapie, welcher die entsprechende Diagnose der erworbenen Hirnschädigung nach ICD-10 einträgt und die Abklärung einer Neuropsychologischen Diagnostik bzw. Therapie anfordert.

Die Indikation für eine neuropsychologische Therapie wird dann in unserer Ambulanz gestellt. Es ist möglich, dass eine Übernahme der Therapie durch unsere Ambulanz nicht gewährleistet werden kann. In diesem Falle wird auf die entsprechende Seite der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen zur Therapeutenauswahl verwiesen.

Leistungen

  • Krankheitsspezifische neuropsychologische Diagnostik
  • Neuropsychologische Therapie (Einzelbehandlung, Gruppenbehandlung)

Links:

Spezialambulanz für Dystonien, Botulinumtoxin-Behandlung

Haus 27/DINZ, 1. OG, Leitstelle F
Dr. R. Untucht, Dr. M. Wienecke, Eva Angermann

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-3208
0351 458-6352

Leistungen

  • Therapie fokaler (und generalisierter) Dystonien
  • Differentielle Schmerztherapie mit Botulinumtoxin
  • Therapie der Spastik mit Botulinumtoxin
  • Tiefenhirnstimulation bei Dystonie

Aktuelle Studien

  • StimTox-CD, Vergleich von Tiefenhirnstimulation gegenüber Botulinumtoxin bei zervikaler Dystonie (Schiefhalserkrankung). Zentrale Leitung: Universitätsklinkum Würzburg

Spezialambulanz für Chorea Huntington

Haus 111, EG
Leitung: OA Prof. Dr. med. Björn Falkenburger

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-3161
0351 458-5802

Leistungen

  • Diagnostik und Differenzialdiagnose der Huntingtonschen Erkrankung
  • Differentielle Pharmakotherapie
  • Beratung bezüglich sozialer und lebenspraktischer Aspekte der Erkrankung

Externe Links

huntington.gif

Spezialambulanz für Epilepsien / EEG-Labor

Haus 27/DINZ, 1. OG, Leitstelle F
OA Dr. med. G. Leonhardt, FOA Dr. med. M. Lesser, Dr. med. M. Wienecke

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-3876
0351 458-5802

Leistungen

  • Diagnostik und Differenzialdiagnostik epileptischer und nichtepileptischer Anfälle.
  • Differenzialdiagnostik von Epilepsiesyndromen.
  • Beratung bzgl. Pharmakotherapie.
  • Beratung bzgl. sozialmedizinischer Fragen.
  • Kooperation mit der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie des UKD bei epilepsiechirurgischen Fragestellungen.
  • Vagusnervstimulation
  • Kooperation mit dem Sächsischen Epilepsiezentrum Radeberg (Kleinwachau).

Methoden

  • EEG-Diagnostik einschließlich Provokationsverfahren und Monitoring.
  • Prüfung einer weiterführenden stationären Diagnostik (Therapieoptimierung, prächirurgische nichtinvasive und invasive Diagnostik

Studien

  • Step one

Links

Spezialambulanz für Morbus Wilson

Haus 27/DINZ, 1. OG, Leitstelle F
OÄ Dr. med. U. Reuner

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-3876
0351 458-5802

Leistungen:

  • Diagnostik und Differenzialdiagnostik des Morbus Wilson einschließlich bildgebender, nuklearmedizinischer und molekulargenetischer Verfahren in Kooperation mit Instituten des UKD und der Universität Wien.
  • Beratung bzgl. Therapie, Langzeittherapiebegleitung.
  • Kooperation mit der Medizinischen Klinik und Poliklinik I UKD (Abteilung Gastroenterologie / Hepatologie)

Mitglied im Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSE) des Uniklinikums Dresden

Weitere Informationen unter www.ukdd.de/use

Spezialambulanz für Motoneuronerkrankungen

Haus 27/DINZ, 1. OG, Leitstelle F
Dr. med. R. Günther, Dr. med. N. Richter, C. Weber, M. Vidovic

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-3876
0351 458-5802

Leistungen:

  • Diagnostik und Differenzialdiagnose von Motoneuronerkrankung/Frontotemporaler Lobärdegeneration
  • Differentielle symptomatische Pharmakotherapie
  • Beratung bezüglich sozialer und lebenspraktischer Aspekte der Erkrankung

Weitere Informationen

Spezialambulanz für Multiple Sklerose

Haus 111 (Blasewitzer Str. 43)
OA Prof. Dr. Tjalf Ziemssen

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-7450
0351 458-7350

Leistungen:

  • Diagnostik der MS (Liquordiagnostik [nur stationär], Elektrophysiologie, MRT)
  • Indikationsstellung zu immunmodulierenden (Interferon ß, Glatriameracetat, Natalizumab) bzw. -suppressiven Therapieverfahren (Azathioprin, Mitoxantron), Kontrolle der Therapieeffekte unter Berücksichtigung der MSTKG-Empfehlungen (MSTKG = Multiple Sklerose Therapie Konsensus Gruppe), Schubtherapie mit Glucocorticoiden (ambulant und stationär)
  • Standardisierte Verlaufsdokumentation mit EDV-Unterstützung
  • Symptomatische Behandlung von Spastik, Blasenfunktionsstörungen, Schmerzen, pathologischer Müdigkeit im Rahmen der MS
  • Durchführung von klinischen Studien mit neuen innovativen Medikamenten zur Behandlung der Multiplen Sklerose
  • Beratung bezüglich sozialer Aspekte der Erkrankung
  • Beratung bezüglich lebenspraktischer Aspekte der Erkrankung (Lebensweise, Diät, Impfungen, Schwangerschaft, familiäre Belastung)

Weitere Informationen

Spezialambulanz für Schlaferkrankungen

Haus 27/DINZ, 1. OG, Leitstelle F
FOA Dr. M. Brandt, T. Sehr

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-3876
0351 458-5802

Leistungen:

  • Diagnostik und Differenzialdiagnostik von Schlafstörungen
  • Differenzielle Pharmakotherapie von Schlafstörungen

Hinweis

Vor Anmeldung zur stationären Polysomnographie im interdisziplinären neurologisch-pneumologischen Schlaflabor bei Verdacht auf eine neurologische Schlafstörung bitten wir um Überweisung in die neurologische Schlafambulanz zur Vorbesprechung und Indikationsprüfung.

Spezialambulanz für Neuromuskuläre Erkrankungen

Haus 27/DINZ, 1. OG, Leitstelle F
OÄ Dr. U. Reuner, OA Dr. J. Schäfer, Dr. A. Saak

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-3876
0351 458-5802

Leistungen:

  • Diagnostik und Differentialdiagnostik neuromuskulärer Erkrankungen (Myopathien, Neuropathien, Motoneuronerkrankungen, Myasthenie, mitochondriale Erkrankungen)
  • Elektrophysiologie (EMG, Evozierte Potenziale, Neurografie)
  • Beratung in Pharmakotherapie und symptomatischer Therapie
  • Beratung bzgl. lebenspraktischer Aspekte

Mitglied im Zentrum für Seltene Erkrankungen (ZSE) des Uniklinikums Dresden

Weitere Informationen unter www.ukdd.de/use

Neurovaskuläre Spezialambulanz

Haus 27/DINZ, 1. OG, Leitstelle F
Leitung: PD Dr. med. habil. Timo Siepmann
stellv. Leitung: PD Dr. med. Kristian Barlinn, Prof. Dr. med. Volker Pütz

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-2294

Für wen ist die Neurovaskuläre Sprechstunde?

In der neurovaskulären Sprechstunde der Neurologie beraten und behandeln wir Patienten mit Erkrankungen der Hals- oder Hirngefäße.

Dazu zählen:

  • Prästationäre Diagnostik sowie Nachsorge von Patienten mit Stenosen (Engstellen) und Verschlusskrankheiten der Halsgefäße und der Hirngefäße
  • Nachsorge für Patienten nach Gefäßeingriffen des Halses oder des Schädels (z.B. Stentversorgung, TEA)

Achtung: Patienten mit Aneurysmen oder Gefäßmalformationen bitten wir, sich an die Kollegen der Neurovaskulären Sprechstunde der Neuroradiologie zu wenden. Diese erreichen Sie unter folgendem Link: https://www.uniklinikum-dresden.de/de/das-klinikum/kliniken-polikliniken-institute/nra/patienteninfo/neurovaskulaere-sprechstunde

Angebotene Leistungen

Im Rahmen der Sprechstunde werden im Vorfeld des Arztgespräches teilweise Voruntersuchung im Ultraschalllabor durchgeführt. Folgende Untersuchungen werden angeboten:

  • Farbduplexsonographie der Hals- und Hirngefäße
  • CW/PW-Doppler, TCD
  • Zerebrovaskulärer Reservekapazitätstest
  • Bubble Test (Offenes Foramen ovale Erkennung)
  • Embolusdetektion

Wie melde ich mich an?

Wurde bei Ihnen der Verdacht auf eine der oben genannten Gefäßerkrankungen geäußert, können Sie nach Überweisung durch eine:n niedergelassene:n Fach:ärztin für Neurologie und nach Vorlage aktueller Untersuchungen (z.B. Computertomographie, Magnetresonanztomographie) bei uns zu Diagnose und Therapie beraten werden.

Senden Sie uns Ihre Überweisung und Vorbefunde bitte postalisch an folgende Adresse, damit wir diese bis zu Ihrem Termin prüfen und beurteilen können:

Universitätsklinik Carl Gustav Carus Dresden
Neurovaskuläre Spezialambulanz
Klinik und Poliklinik für Neurologie – Ultraschall
Fetscherstraße 74
01307 Dresden

Was muss zum Termin mitgebracht werden?

  • Gültiger Überweisungsschein von einem niedergelassenen Neurologen
  • Chipkarte der Krankenversicherung
  • Neue Befunde und Arztbriefe, welche seit der Terminvergabe hinzugekommen sind und für das Arztgespräch von Belang sein könnten

Forschung

  • Aktuelle Studien und Projekte der AG Schlaganfallforschung des Universitätsklinikum Carl Gustav Carus finden Sie hier

Spezialambulanz für Parkinson-Syndrome

Haus 111, EG
Leitung: OA Prof. Dr. med. Björn Falkenburger
Mitarbeiter: Dr. L. Klingelhöfer, Dr. K. Loewenbrück, Dr. R. Untucht, Dr. D. Hausbrand, Dr. S. Mayer, Dr. A. Frank

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-3876
0351 458-5802

Leistungen:

  • Diagnostik und Differentialdiagnostik von Parkinson-Syndromenknp.png
  • Differentielle Pharmakotherapie
  • Standardisierte Verlaufsdokumentation mit EDV-Unterstützung
  • Indikationsstellung und Planung sowie Nachbetreuung Tiefenhirnstimulation
  • Beratung bezüglich sozialer Aspekte der Erkrankung
  • Beratung bezüglich lebenspraktischer Aspekte der Erkrankung
  • Differentialdiagnostische Zuordnung von atpischen Parkinson-Syndromen und ihre Behandlung

Spezialambulanz für Tiefe Hirnstimulation

Haus 27/DINZ, 1. OG, Leitstelle F
Leitung: OA Prof. Dr. med. Björn Falkenburger
Mitarbeiter: Dr. L. Klingelhöfer

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Anmeldung

0351 458-3876
0351 458-5802

Leistungen:

  • knp.pngDiagnostik und Differentialdiagnostik von Parkinson-Syndromen
  • Differentielle Pharmakotherapie
  • Standardisierte Verlaufsdokumentation mit EDV-Unterstützung
  • Indikationsstellung und Planung sowie Nachbetreuung Tiefenhirnstimulation
  • Beratung bezüglich sozialer Aspekte der Erkrankung
  • Beratung bezüglich lebenspraktischer Aspekte der Erkrankung
  • Differentialdiagnostische Zuordnung von atpischen Parkinson-Syndromen und ihre Behandlung

Aktuelle Studien

StimTox-CD, Vergleich von Tiefenhirnstimulation gegenüber Botulinumtoxin bei zervikaler Dystonie (Schiefhalserkrankung). Zentrale Leitung: Universitätsklinkum Würzburg

Neurologische Komplikationen der HIV-Infektion und bei AIDS

Leitung: OÄ Dr. med. U. Reuner

Anmeldung

0351 458-3876
0351 458-5802

Leistungen:

  • Diagnostik und Differenzialdiagnostik von Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems sowie der Muskulatur im Rahmen von HIV-Infektionen und AIDS einschließlich therapieassoziierter Störungen.
  • Beratung bzgl. Pharmakotherapie und symptomatischer Therapie.
  • Beratung bzgl. sozialmedizinischer Fragestellungen.
  • Kooperation mit der „Immunschwächeambulanz“ des UKD.

Autonomes und neuroendokrines Funktionslabor

anflabor.jpg

Leitung: Prof. Dr. med. T. Ziemssen

Anmeldung

0351 458-3859
0351 458-5873

Leistungen:

  • Funktionsdiagnostik bei Störungen des Autonomen Nervensystems
  • Pupillographie
  • Orthostasetest auf Kipptisch
  • Weitere Informationen über die eigene Homepage des ANF