Personal tools

Nahrungsmittelallergien und –unverträglichkeiten; Diagnostische Möglichkeiten in der Kinderarztpraxis

Praxis-orientiertes Intensiv-Seminar für Ärzte und Ernährungs-Fachkräfte

Liebe Kolleginnen und Kollegen! (Programm)

Häufig werden Kinder mit Verdacht auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten in der Kinderarztpraxis vorgestellt. Nicht-allergische Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind dabei von „echten“ Allergien abzugrenzen. Wichtige Erkrankungen wie Zöliakie und Fructosemalabsorption bieten dabei oft wenig
spezifische Symptome. Der Kinderarzt steht häufig vor der Frage, welche der zahlreichen diagnostischen Möglichkeiten die richtige für die vorliegende Fragestellung ist. Zur Diagnose einer NMA, von welcher vier bis acht Prozent der jüngeren Kinder betroffen sind, stehen Labor- und Hauttests, diagnostische Diäten und orale Provokationstestungen zur Verfügung. Wird schließlich eine Nahrungsmittelunverträglichkeit diagnostiziert und eine therapeutische Diät verordnet, so ist eine sorgsame und kompetente  rnährungsberatung  der Familie unerlässlich.  Ziele unseres Intensiv-Seminares ist es, mehr Sicherheit in  der Diagnostik von Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu geben und Ihnen Grundlagen für die praktische Ernährungsberatung zu vermitteln.


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihre Referenten und Referentinnen

Dr. med. Martin Laaß
Dr. med. Jochen Meister
Dr. med. Katja Nemat
Katja Plachta
Manuela Stockmann-Rütz