Benutzerspezifische Werkzeuge

22. Mai 2013

22. Mai 2013: Urologen diskutieren über den aktuellen Stand von Therapien

Patientenforum im Rahmen von Dresdner Tagung informiert am 25. Mai über moderne Verfahren zu Diagnostik und Therapie bei Prostatakrebs, Harnsteinen und Harnkontinenz

Der live aus den OP-Sälen der Urologischen Klinik übertragene Einsatz eines hochmodernen OP-Roboters des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden bildet am morgigen Donnerstag (23. Mai) den Auftakt der gemeinsamen Jahrestagung der Vereinigung der Mitteldeutschen Urologen e.V. und der Sächsischen Gesellschaft für Urologie e.V.. Die mit dem High-Tech-Gerät vorgenommene Entfernung einer Prostata wird ins Internationale Congress Centers Dresden (ICC) übertragen und von Klinikdirektor und Tagungsleiter Prof. Manfred Wirth kommentiert. Der erfahrene und international renommierte Operateur wird am selben Vormittag selbst im OP stehen und bei einem offenen Eingriff eine Prostata entfernen. Die Tagung hat nicht nur die Aufgabe einer qualifizierten Fort- und Weiterbildung sächsischer und mitteldeutscher Urologen übernommen, sondern möchte auch Patienten informieren. Deshalb findet im Rahmen der Jahrestagung am Sonnabend, dem 25. Mai, ein Patientenforum im ICC Dresden statt. Ab 13 Uhr geht es dabei um die Früherkennung und Behandlung des Prostatakarzinoms, die Diagnostik und Therapiemöglichkeiten bei Harninkontinenz sowie die moderne schonende Behandlung von Harnsteinen. Zudem beantworten die Experten – darunter auch Prof. Wirth – die Fragen der Besucher dieses kostenlosen Forums.

Die Teilnehmer der Jahrestagung erhalten einen breiten Überblick über den aktuellen Stand des Fachgebietes mit dem Schwerpunkt Uroonkologie. Dabei gibt es auch die Gelegenheit, dass die Fachärzte kontroverse Themen offen diskutieren. „Daneben bieten sich jungen Kolleginnen und Kollegen Möglichkeiten, um Erfahrungen auszutauschen sowie Ergebnisse ihrer Arbeit zu präsentieren und sie zur Debatte zu stellen. Sehr schön ist es aus meiner Sicht auch, dass die Pflege- und Assistenzberufe wiederum voll in das Programm integriert werden konnten“, sagt Prof. Manfred Wirth.

Kontakt
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Klinik und Poliklinik für Urologie
Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h.c. Manfred Wirth
Tel. 0351/ 4 58 24 47
Fax 0351/ 4 58 43 33
E-Mail: manfred.wirth@uniklinikum-dresden.de
www.uniklinikum-dresden.de/uro
www.urologenkongress-dresden2013.de