Benutzerspezifische Werkzeuge

Uniklinikum bekommt neue PersonalleiterinBärbel Kristina Behr. Foto: Uniklinikum Dresden / Kirsten Lassig
16. Februar 2023

Uniklinikum bekommt neue Personalleiterin

Mit Bärbel Kristina Behr gewinnt das Uniklinikum eine vielseitige und erfahrene Personalchefin. Die Bindung der Mitarbeitenden ans Uniklinikum wird künftig einen noch größeren Stellenwert haben. Weitere Digitalisierung sorgt für ein transparenteres und effizienteres Personalwesen.

Im Februar hat Bärbel Kristina Behr die Leitung des Geschäftsbereiches Personal am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden übernommen. Die 39-jährige Diplom-Kauffrau wechselt vom Klinikum Fürth nach Dresden. Sie verfügt über eine breite Expertise im Bereich des Personalmanagements im Gesundheitswesen. Ergänzt wird diese durch ihre Qualifikationen auf den Gebieten der Organisationsentwicklung und des Change-Managements, die sie in den bisherigen beruflichen Positionen bereits erfolgreich umgesetzt hat.

„Mit Frau Behr konnten wir eine vielseitige und dynamische Persönlichkeit gewinnen, die in den vergangenen Jahren sehr unterschiedliche, herausfordernde Aufgaben im Personalwesen von Kliniken erfolgreich gemanagt hat“, sagt Prof. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand des Dresdner Uniklinikums. „Wir sind uns sicher, dass sie mit ihrer Arbeit wichtige Impulse setzt, damit das Klinikum in den Fragen der Human Resources weiterhin Kurs halten kann.“ „Wie alle Krankenhäuser stehen wir bei den Fragen rund um eine adäquate Personalausstattung unter einem hohen Erfolgsdruck. Durch weitere innovative Ansätze können wir unsere Stärken als großes Haus mit einer sehr großen Bandbreite unterschiedlicher Berufsbilder und Tätigkeiten ausspielen. Um diese Qualitäten in eine erfolgreiche Personalpolitik umzusetzen, bedarf es einer flexiblen und tatkräftigen Persönlichkeit, die wir mit Frau Behr gewinnen konnten“, sagt Frank Ohi, Kaufmännischer Vorstand am Universitätsklinikum. „Ihre Erfahrungen in unterschiedlichen Kliniken und den damit verbundenen Aufgaben sind die Voraussetzungen dafür, dass das Uniklinikum weiterhin die Position eines der führenden und beliebtesten Arbeitgebers in Sachsen beziehungsweise der Branche einnimmt.“

„Mich reizt die Aufgabe als Leiterin des Geschäftsbereiches Personal nicht nur, weil das Dresdner Universitätsklinikum für eine Medizin auf höchstem Niveau steht, sondern weil sie mir und meinem neuen Team die Chance bietet, die Zukunft des Personalwesens in dieser Rolle aktiv zu gestalten“, so Bärbel Kristina Behr. Als Beispiel nennt sie bereits konzipierte und nun in die Umsetzung gehende Projekte zur weiteren Digitalisierung.

„Bei allen Personalthemen ist es wichtig, die Mitarbeitenden in die Entwicklungen einzubinden und gut auf den Weg mitzunehmen“, so die neue Personalchefin. „Die öffentliche Aufmerksamkeit widmet sich häufig sehr intensiv der Situation in den Bereichen pflegerischer Tätigkeiten, die natürlich auch bei uns einen hohen Stellenwert einnehmen. Dennoch ist das Haus nur dann erfolgreich, wenn es in allen Bereichen über gut qualifiziertes und motiviert arbeitendes Personal verfügt.“ Deshalb sei es wichtig, noch stärker als bisher auf die Karriereperspektiven der einzelnen Mitarbeitenden zu schauen und ihnen als Arbeitgeber im Rahmen bedürfnisorientierter Aus- und Weiterbildungen eine verlässliche Zukunft im Klinikum zu bieten: „Wir müssen den Mitarbeitenden noch mehr Perspektiven bieten“, sagt Bärbel Behr. Dazu sei es notwendig, die einzelnen Prozesse, Strukturen und Angebote des Personalwesens kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen
https://www.uniklinikum-dresden.de/de/jobs-und-karriere/wir-als-arbeitgeber

Kontakt für Medienschaffende
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Holger Ostermeyer, Pressesprecher
Tel. 0351/ 458 4162
E-Mail: .