Personal tools

Was uns stark macht - Resilienz im Alter

Was uns stark macht - Resilienz im Alter

Fortbildung am UniversitätsCentrum für Gesundes Altern am 4. November 2019 im Hörsaal Haus 19
When
Nov 04, 2019 from 03:00 PM to 05:00 PM
Hörsaal Haus 19, UKD
Hörsaal Haus 19, UKD
Contact Name
Tomas Helbing
Contact Email
Contact Phone
0351/ 458 - 18858
Add event to calendar

Was uns stark macht - Resilienz im Alter


Im höheren Lebensalter durchleben wir gehäuft Verluste und Krisensituationen. Dazu gehören der Eintritt in den Ruhestand und ein damit verbundenes Gefühl nicht mehr gebraucht zu werden, das Versterben von Angehörigen und Freunden oder Erkrankungen mit daraus resultierenden funktionellen Einbußen und Autonomieverlusten.

Resilienz als psychische Widerstandsfähigkeit ermöglicht es uns durch das Nutzen protektiver Ressourcen sowie der Anpassung an und positiven Neubewertung einer Situation trotz bestehender Belastung ein positives Selbstwertgefühl und subjektives Wohlbefinden aufrechtzuerhalten sowie gestärkt aus der durchlebten Herausforderung hervorzu­gehen.

In drei Fachvorträgen möchten wir aufzeigen welche Bedeutung die eingangs genannten Verlusterlebnisse im Alter haben können, wie man ihnen dank Resilienz gezielt begegnen kann und welche Bedeutung Reize und Lebens­erfahrungen für den Erhalt der psychischen Belastbarkeit und Funktionalität haben.

Im Anschluss an die Vorträge haben Sie bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit zu einem intensiven fachlichen Austausch und regen Diskussionen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Lorenz Hofbauer
Prof. Dr. Markus Donix
FOA Dr. Moritz Brandt


Programm:


15.00 Uhr | Begrüßung
Prof. Dr. Lorenz Hofbauer, UniversitätsCentrum für Gesundes Altern

15.05Uhr | »Wie kann der Ausstieg aus dem Berufsleben gut gestaltet werden?«
Dr. rer. medic.Tom Motzek; Gerontologe und Gesundheitswissenschaftler, AWO Kompetenzzentrum für den Übergang in den Ruhestand

15.40 Uhr | »Worte für Unsagbares«
Dr. med. univ. Julia Schellong ; stellvertretende Klinikdirektorin der Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik am Universitätsklinikum Dresden, Projektleitung Kompetenzzentrum Traumaambulanzen in Sachsen

16.15 Uhr | »Lebensstil und erfolgreiches Altern«
Prof. Dr. Gerd Kempermann; Sektionssprecher „Entwicklungsneurobiologie/
Neurogenetik“ Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) Dresden und CRTD – DFG Forschungszentrum für Regenerative Therapien Dresden

16.50 Uhr | Zusammenfassung
Prof. Dr. Lorenz Hofbauer

Ab 17.00 Uhr | Fachlicher Austausch inklusive Imbiss-Buffet


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Um Bestätigung der Teilnahme per E-Mail unter gesundalt@uniklinikum-dresden.de oder telefonisch unter 0351 458-18858.

Für die Veranstaltung wurden bei der Sächsischen Landesärztekammer drei Fortbildungspunkte beantragt. Um diese verrechnen zu können, bittet das UCGA um Mitführung des Barcode-Etiketts.